27.09.2020 09:25:53
PARTNERS GROUP N
764.80
CHF
14.20
1.89%
28.06.2019 17:19
 
Nachrichten von AWP von PARTNERS GROUP N
Datum Zeit Titel
08.09.2020 12:25 Partners Group erleidet Gewinneinbruch kurz vor Aufstieg in den SMI
08.09.2020 09:25 Partners Group-Aktien nach überzeugenden Halbjahreszahlen klar fester
08.09.2020 09:00 Partners Group erleidet Gewinneinbruch
08.09.2020 07:22 Partners Group macht ein Fünftel tieferen Halbjahresgewinn von 313 Mio Fr.
07.09.2020 14:00 Ausblick Partners Group: Halbjahresgewinn von 289 Millionen Franken erwartet
24.08.2020 15:13 Partners Group verkauft Anteil an PCI Pharma Services
07.08.2020 21:24 Partners Group soll 49% an Atlantia-Tochter Telepass übernehmen
28.07.2020 11:36 Interview Partners-Group-CEO: Derzeit zirka 15 Milliarden US-Dollar 'Dry Powder'
14.07.2020 11:52 Partners Group erwartet wegen Corona weniger für das Gesamtjahr
14.07.2020 09:42 Partners Group-Aktien schwächer nach Angaben zu verwalteten Vermögen
14.07.2020 09:13 Partners Group steigert verwaltete Vermögen moderat
14.07.2020 07:19 Partners Group steigert verwaltete Vermögen im ersten Halbjahr auf 96,3 Mrd USD
13.07.2020 14:00 Ausblick Partners Group: H1-AuM von 96,2 Milliarden US-Dollar erwartet
09.07.2020 10:29 Aktien der Index-Auf- und Absteiger im Marktfokus
09.07.2020 07:32 SIX: Partners Group ersetzen Adecco im SMI - Straumann neu im SLI
04.06.2020 11:22 Partners Group-Aktie nach Corona-Update unter Druck
03.06.2020 21:00 Partners Group von Coronakrise gebremst
13.05.2020 18:16 Partners-Group-Aktionäre stimmen allen Anträgen des Verwaltungsrates zu
23.04.2020 07:46 Partners Group ernennt Hans Ploos van Amstel zum Finanzchef
21.04.2020 22:20 Partners-Group-VRP: "Die meisten Neuinvestments verschieben wir momentan"
24.03.2020 10:25 Finanzaktien führen Erholung an
18.03.2020 21:33 Partners Group: Aktienkauf ist kein öffentliches Kaufangebot
18.03.2020 07:17 Partners Group zieht Kauf eigener Aktien vor
17.03.2020 14:27 Partners Group droht vorübergehende Verlangsamung
17.03.2020 08:58 Partners Group rechnet mit Verlangsamung des Geschäfts wegen des Coronavirus
17.03.2020 07:19 Partners Group steigert Einnahmen um mehr als ein Fünftel
16.03.2020 16:03 Ausblick Partners Group: IFRS Jahresgewinn von 829 Millionen Franken erwartet
04.03.2020 21:50 Stühlerücken im Verwaltungsrat von Partners Group
23.01.2020 11:53 Partners-Group-Aktien von einsamer Verkaufsempfehlung belastet
22.01.2020 07:13 Partners Group übernimmt im Auftrag seiner Kunden Mehrheit an VSB Group
21.01.2020 17:59 Partners Group wird in USA verklagt
16.01.2020 17:35 Partners Group will mehr Geld mit Amerikanern verdienen
16.01.2020 12:02 Partners Group will mehr Geld mit Amerikanern verdienen
16.01.2020 08:29 Partners Group knackt Marke von 80 Milliarden Euro bei verwalteten Vermögen
16.01.2020 07:23 Partners Group knackt Marke bei verwalteten Vermögen von 80 Milliarden Euro
23.12.2019 09:53 CS-Aktien fallen zurück - Beschattungsaffäre und schwache Branche belasten
16.12.2019 16:14 Partners Group übernimmt Mehrheit an Medtechfirma EyeCare Partners
11.12.2019 17:40 Presse: Partners Group in Gesprächen um Verpackungshersteller Schur Flexibles
10.12.2019 08:18 Partners Group verkauft Anteil an deutscher Windparkfirma Merkur Offshore
25.11.2019 08:00 Partners Group will Anteil von 50 Prozent an Covage verkaufen
07.10.2019 12:41 Partners Group verkauft Gastrofirma Vermaat an Finanzinvestor Bridgepoint
04.10.2019 06:38 Partners Group nimmt über "Private Debt"-Programm in Australien 550 Mio AUD auf
Weitere AWP-Nachrichten
Partners Group steigert verwaltete Vermögen moderat
14.07.2020 09:13

(Ergänzt um mehr Details)

Baar (awp) - Partners Group hat die verwalteten Vermögen im ersten Halbjahr trotz Coronakrise weiter gesteigert, aber deutlich weniger stark als üblicherweise. Auch die Prognose für das Gesamtjahr fällt wegen der Covid-19-Pandemie tiefer aus.

Die neuen Zahlungszusagen der Kunden lagen in den ersten sechs Monaten des Jahres bei 8,3 Milliarden US-Dollar nach 8,4 Milliarden im Vorjahr. Der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter bezeichnete dies in einer Mitteilung vom Dienstag als solide.

Per Ende Juni verwaltete die Gesellschaft damit Vermögen in der Höhe von 96,3 Milliarden Dollar nach 94,6 Milliarden Ende April und 94,1 Milliarden Ende 2019.

Von AWP befragte Analysten hatten im Schnitt mit Kundennachfragen in Höhe von 9,0 Milliarden gerechnet. Die verwalteten Vermögen per Ende Juni wurden auf 96,2 Milliarden geschätzt. Anfang Juni hatte Partners Group allerdings bereits eine mehr oder weniger stabile Entwicklung im ersten Halbjahr in Aussicht gestellt.

Coronakrise bremst

Im Vordergrund steht daher die Jahresprognose, die erst Mitte Januar verkündet und Mitte März wegen der Pandemie wieder zurückgezogen wurde. Partners Group rechnet nun mit Kapitalzusagen von 12 bis 15 Milliarden Dollar, wie es am Dienstag hiess. Dies "aufgrund von vorübergehend geringeren Investitionsvolumen und längeren Zeiträumen zwischen neuen Kapitalzusagen", so die Begründung. Ursprünglich - vor dem Ausbruch der Coronakrise - war für das laufende Jahr mit solchen von 15 bis 19 Milliarden gerechnet worden.

Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen zudem mit recht hohen Kapitalabflüssen: So genannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Programmen sowie Kapitalabflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen werden zwischen -7,5 Milliarden bis -9,0 Milliarden erwartet. Im ersten Semester 2020 lagen diese bei -4,0 Milliarden. Zudem drückte eine negative Wertentwicklung die verwalteten Vermögen um -1,5 Milliarden sowie Fremdwährungseffekte um -0,6 Milliarden.

Bei Partners Group ist der Grossteil der Produkte darauf ausgelegt, dass Investoren zehn bis zwölf Jahre fest investiert bleiben. Wenn ein Privatmarktprogramm ausläuft, reduzieren sich die verwalteten Vermögen schrittweise, was als Tail-Down-Effekt bezeichnet wird.

Positive Effekte

Die Coronakrise wirkt sich derweil auch positiv auf das Geschäft aus: Wegen der Massnahmen zur Eindämmung des Ausbruchs von Covid-19 hätten sich langfristige Trends beschleunigt, die sich positiv auf zahlreiche der Anlagen auswirkten, liess sich Co-CEO David Layton zitieren. Man sei zwar bei einzelnen Investments "mit temporären Herausforderungen konfrontiert". Der Fokus der Gesellschaft auf bestimmte Sektoren - die jetzt umso mehr gefragt sind - hätten jedoch dafür gesorgt, dass sich die Portfolios im Vergleich zu anderen überdurchschnittlich gut entwickelt haben.

Gebremst hat die Pandemie auch die Käufe: Für die hauptsächlich institutionellen Kunden - mehr als die Hälfte Pensionskassen - wurde im ersten Halbjahr eine Summe von 4,3 Milliarden investiert nach 6,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Ein erheblicher Teil davon sei im ersten Quartal angefallen.

Im zweiten Quartal war man damit beschäftigt, "Portfoliounternehmen und Vermögenswerte durch die Covid-19-Krise zu führen", wie es hiess. Geschäftskontinuität und Liquidität sei sichergestellt worden sowie die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden der Unternehmen.

Neuer Markt in den USA

Indes verkündete Partners Group als Privatmarkanleger einen "Durchbruch im langfristen Engagement mit beitragsorientierten Pensionskassenplänen in den USA". Eigentlich werde hier tägliche Liquidität und Bewertung bevorzugt. Das US-Arbeitsministerium habe aber nun bekanntgegeben, dass auch Investitionsprogramme wie solche der Partners Group als Anlageoptionen geeignet seien.

Die neu veröffentlichten Leitlinien würden vorerst zwar lediglich zu einer bescheidenen Nachfrage in diesem Bereich führen. Längerfristig habe das Geschäft aber Potential.

ys/tt