03.07.2020 12:52:56
SWISS RE
0.00
EUR
0.00
0.00%
 
Nachrichten von AWP von SWISS RE
Datum Zeit Titel
19.06.2020 11:41 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
19.06.2020 07:18 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
17.06.2020 16:57 Swiss Re ernennt Michael Rüsch zum Schweiz-Chef von Corso
16.06.2020 10:50 Mit-Organisator hält weitere Verlegung der Tokio-Spiele für denkbar
09.06.2020 10:53 Gewinnmitnahmen belasten die Aktienkurse der Finanzwerte
08.06.2020 21:35 Swiss-Re-CEO Mumenthaler: "Wir sind im kalten Krieg gegen das Virus"
04.06.2020 11:12 Swiss Re mahnt vor Umweltrisiken angesichts der Corona-Krise
02.06.2020 15:44 Swiss Re steigt bei chinesischem Versicherer ein
29.05.2020 17:20 Wdh: Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
29.05.2020 14:03 Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
14.05.2020 18:33 IOC: 800 Millionen Dollar Mehrkosten durch Olympia-Verlegung
08.05.2020 12:24 Swiss Re VR-Mitglied trennt sich von Aktien im Volumen von 2,3 Mio Fr.
30.04.2020 15:04 Swiss Re schreibt wegen Coronavirus-Folgen einen Verlust
30.04.2020 10:26 Swiss Re-Aktien geraten mit Corona-Sorgen unter Druck
30.04.2020 08:37 Swiss Re schreibt wegen Covid-19 im ersten Quartal einen Verlust
30.04.2020 07:27 Swiss Re schreibt im ersten Quartal einen Verlust
29.04.2020 19:57 Bach: Verschiebung der Spiele kostet mehrere hundert Millionen Dollar
24.04.2020 14:57 Rückversicherer-Treffen in Monte Carlo fällt aus
24.04.2020 06:42 Ex-Swiss Re-Chef Stefan Lippe an Corona-Folgen gestorben
21.04.2020 14:12 Japan zur anteiligen Kostenübernahme wegen Olympia-Verlegung bereit
21.04.2020 10:45 Swiss Re ernennt Matthias Grass zum Finanzchef der Sparte Corporate Solutions
20.04.2020 07:27 Swiss Re meldet der Finma eine SST-Quote von 232% per Ende 2019
17.04.2020 18:55 Swiss Re verzichtet auf Aktienrückkaufprogramm
17.04.2020 18:35 Swiss Re verzichtet auf Aktienrückkaufprogramm
14.04.2020 06:20 Swiss-Re-VRP: Coronavirus-Impfstoff erst im Frühjahr 2021
08.04.2020 10:06 Swiss Re: Naturkatastrophen verursachen 2019 weniger Grossschäden
31.03.2020 10:10 Swiss-Re-Aktien erholen sich mit UBS-Hochstufung stark
24.03.2020 10:25 Finanzaktien führen Erholung an
23.03.2020 11:14 Swiss-Re- und Zurich-Papiere halten sich etwas besser als der Gesamtmarkt
19.03.2020 07:41 Swiss Re nominiert neue Mitglieder für den Verwaltungsrat
12.03.2020 10:17 Swiss Re und Microsoft spannen bei Datenanalyse zusammen
03.03.2020 12:07 UBS-Chef Sergio Ermotti soll 2021 Präsident von Swiss Re werden
03.03.2020 07:26 UBS-Chef Sergio Ermotti soll 2021 Präsident von Swiss Re werden
03.03.2020 07:08 UBS-Chef Sergio Ermotti wird Swiss Re-Präsident
02.03.2020 20:54 Scheidender UBS-Chef Ermotti könnte Swiss Re-Präsident werden
21.02.2020 09:55 Swiss Re-Aktien setzen Verluste fort
20.02.2020 17:52 Swiss Re steigert Gewinn weit weniger als erwartet - Aktie taucht
20.02.2020 15:43 Swiss Re steigert Gewinn weit weniger als erwartet - Aktie taucht
20.02.2020 09:48 Swiss Re: Wechsel an der Spitze des amerikanischen Rückversicherungsgeschäfts
20.02.2020 08:10 Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung
20.02.2020 07:26 Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung
18.02.2020 18:09 Swiss Re schliesst Aktienrückkaufprogramm über eine Milliarde Franken ab
18.02.2020 10:20 Swiss Re und Ikea spannen bei Haushaltversicherung zusammen
12.02.2020 15:13 Swiss Re ernennt neue Leiter der Schadensabteilung bei Corporate Solutions
29.01.2020 11:29 Versicherern bieten sich in der digitalen Welt Marktchancen
28.01.2020 09:23 Swiss Re ernennt neues Kadermitglied in Sparte Corporate Solutions
23.01.2020 15:33 Swiss Re ernennt Youngran Kim zur Technologie-Chefin der Gruppe
10.01.2020 16:44 Brände in Australien: Tausende demonstrieren gegen die Regierung
07.01.2020 06:44 Wieder über 40 Grad Hitze in australischen Feuergebieten erwartet
06.01.2020 08:26 Premier: Brände in Australien dauern noch Monate
19.12.2019 12:46 Swiss Re: Katastrophenschäden im laufenden Jahr markant gesunken
19.12.2019 10:55 Swiss Re: Katastrophenschäden im laufenden Jahr markant gesunken
16.12.2019 11:39 Versicherungsgruppe CSS ernennt Patrick Raaflaub zum neuen Verwaltungsrat
06.12.2019 09:40 Swiss Re-Aktien gefragt wegen Hoffnung auf höhere Ausschüttung
06.12.2019 08:25 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:34 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:34 Wdh: Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:19 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:13 Swiss Re verkauft britische Tochter für 3,25 Milliarden Pfund
05.12.2019 17:57 Swiss Re wechselt 2024 Rechnungslegungsstandard von US-GAAP auf IFRS
25.11.2019 15:16 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
25.11.2019 09:56 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
25.11.2019 07:30 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
06.11.2019 18:43 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
06.11.2019 18:20 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
06.11.2019 17:22 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
05.11.2019 11:37 CS engagiert Swiss-Re-Manager als Finanzchef für International Wealth Management
31.10.2019 18:04 Swiss Re steigert Gewinn trotz teurer Katastrophen
31.10.2019 14:41 Swiss Re steigert Gewinn trotz teurer Katastrophen
31.10.2019 08:17 Swiss Re schreibt nach neun Monaten einen Gewinn von 1,3 Mrd USD
31.10.2019 07:23 Swiss Re schreibt nach neun Monaten einen Gewinn von 1,3 Mrd USD
29.10.2019 06:32 Waldbrände in Kalifornien schlagen Tausende in die Flucht
14.10.2019 06:44 Taifun bringt Tod und schwere Überschwemmungen nach Japan
23.09.2019 14:23 Grosse Kapitalanleger wollen Billionen klimafreundlich anlegen
23.09.2019 10:46 Swiss Re ernennt Francesco Semprini zum Italien-Chef bei Corporate Solutions
21.09.2019 12:45 72 Schweizer Firmenchefs fordern "wirkungsvolle Klimapolitik"
12.09.2019 20:23 Bahamas: Noch immer 1300 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
12.09.2019 14:04 Bahamas: Noch immer 2500 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
12.09.2019 06:37 Bahamas: noch immer 2500 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
09.09.2019 06:33 Taifun überzieht Tokio mit Sturmböen und Regen
08.09.2019 18:29 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadenschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 16:03 Bahamas kämpfen mit Folgen des Hurrikans 'Dorian' - Sturm zieht ab
08.09.2019 15:48 Versicherungsbranche kommt bei "Dorian" wohl glimpflich davon
08.09.2019 15:48 'Dorian' trifft auf kanadische Ostküste - Hunderttausende ohne Strom
08.09.2019 15:44 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadenschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 15:03 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadensschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 13:05 Swiss Re erwartet weitere Preiserhöhungen in von Schäden betroffenen Geschäften
07.09.2019 17:00 Swiss Re warnt vor unsicherer Weltwirtschaftslage
06.09.2019 16:43 Hurrikan 'Dorian' auf USA getroffen - viele Tote auf den Bahamas
06.09.2019 06:34 Inzwischen 30 Hurrikan-Tote auf Bahamas - deutlich mehr befürchtet
05.09.2019 18:06 Zahl der Hurrikan-Toten auf Bahamas steigt - Unwetter an US-Küste
05.09.2019 07:01 Zahl der Toten auf Bahamas gestiegen - Hurrikan wird wieder stärker
05.09.2019 06:32 Hurrikan 'Dorian' wieder hochgestuft
04.09.2019 13:25 Nach 'Dorian' bleibt Verwüstung auf den Bahamas - Opferzahl steigt
04.09.2019 12:53 Munich Re stellt sich auf grosse Schäden durch Hurrikan 'Dorian' ein
04.09.2019 06:33 Hurrikan 'Dorian' zieht Richtung USA - Opferzahl auf Bahamas steigt
02.09.2019 12:30 Swiss Re-Aktien erholen sich von "Dorian"-Einbussen
02.09.2019 06:33 'Monster'-Hurrikan erschüttert Bahamas - Evakuierungen an US-Küste
01.09.2019 17:44 Hurrikan 'Dorian' hochgestuft - Bahamas und Florida bangen
01.09.2019 15:49 Hurrikan 'Dorian' hochgestuft - Bahamas und Florida bangen
Weitere AWP-Nachrichten
Generali-Deal beflügelt Hannover-Rück-Gewinn - Taifun belastet erneut
08.08.2019 10:32

(Ausführliche Fassung)

HANNOVER (awp international) - Die Abwicklung des Lebensversicherers Generali Leben könnte dem Rückversicherer Hannover Rück 2019 den höchsten Gewinn seiner Geschichte einbringen. Der neue Firmenchef Jean-Jacques Henchoz, der von Konkurrentin Swiss Re kam und den deutschen Konzern seit Mai führt, sieht das Unternehmen nach den ersten sechs Monaten auf Kurs zu einem Jahresüberschuss von 1,1 Milliarden Euro. Finanzvorstand Roland Vogel hält eine Anhebung seiner Prognose für denkbar, und der knapp 100 Millionen Euro schwere Sondergewinn aus dem Generali-Deal kommt ohnehin obendrauf.

Analysten würde dies nicht überraschen. Sie rechnen im Schnitt ohnehin schon mit einem Jahresgewinn gut 1,2 Milliarden Euro, womit der bisherige Rekord von 1,17 Milliarden aus dem Jahr 2016 vor der Ablösung stünde.

Unter dem Strich verdiente der Konzern im zweiten Quartal rund 369 Millionen Euro und damit 31 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Hannover mitteilte. Analysten hatten allerdings noch etwas mehr erwartet. Auch bei der angekündigten Sonderdividende für 2019 hatten sie sogar schon eine höhere Summe auf dem Zettel.

An der Börse ging es für die Hannover-Rück-Aktie am Morgen nach anfänglichen Kursverlusten um 0,36 Prozent auf 139,10 Euro nach oben. In den vergangenen drei Jahren hat der Kurs um rund die Hälfte zugelegt. Allein seit dem Jahreswechsel ging es für die Aktie um rund 18 Prozent nach oben. Gut die Hälfte der Hannover-Rück-Anteile gehören dem Versicherungskonzern Talanx , der in Deutschland vor allem mit seiner Marke HDI bekannt ist.

Die Hannover Rück - derzeit viertgrösster Rückversicherer der Welt - ist wiederum mit einem Fünftel an dem Abwicklungsspezialisten Viridium beteiligt, der im April das deutsche Lebensversicherungsgeschäft des italienischen Generali-Konzerns übernommen hat. Viridium soll die vier Millionen Lebensversicherungsverträge bis zum Ablauf weiterführen. Im Zuge der Übernahme wurden stille Reserven aufgelöst, was der Hannover Rück nun einen Sondergewinn bescherte.

Im eigentlichen Geschäft musste der Rückversicherer hingegen überraschend hohe Schäden schultern. So schlug eine Explosion in einer Fabrik in Philadelphia im Juni mit fast 46 Millionen Euro zu Buche. Zudem kamen die Zerstörungen durch Taifun "Jebi", der 2018 in Japan getobt hatte, die Hannover Rück wie schon ihre grösseren Konkurrenten Munich Re und Swiss Re teurer zu stehen als zunächst gedacht. 58 Millionen Euro legte der Konzern dafür allein im zweiten Quartal zur Seite, seit dem Jahreswechsel sind es nun schon 106 Millionen. Jetzt dürfte aber nichts mehr hinzukommen, sagte Finanzchef Vogel.

Vergleichsweise gut geschützt sieht sich die Hannover Rück vor den Kosten des seit März geltenden Flugverbots für Boeings neuesten Mittelstreckenjet 737 Max. Der Rückversicherer habe dafür 25 Millionen Euro reserviert. Der Konzern muss voraussichtlich im Zuge der Produkthaftpflicht-Versicherung für einen Teil des Schadens aufkommen, den das weltweite Startverbot anrichtet.

Wegen der Belastungen blieb den Prämieneinnahmen im Schaden- und Unfallgeschäft im zweiten Quartal auch weniger übrig als ein Jahr zuvor. Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote verschlechterte sich von 95,6 auf 97,7 Prozent und verfehlte damit die Erwartungen von Analysten.

Unterdessen konnte die Hannover Rück bei ihren Kunden in dem umkämpften Geschäft nach eigenen Angaben wieder an der Preisschraube drehen. Bei den Erneuerung der Verträge mit Erstversicherern im Juni und Juli habe sie teils deutliche Preiserhöhungen durchsetzen können. Dies gelte vor allem für Deckungen von Naturkatastrophenschäden in Nordamerika, sagte Vogel. Das stimme ihn mit Blick auf dieses Geschäft positiv.

Rückversicherer wie die Hannover Rück konnten im Schaden- und Unfallgeschäft insgesamt seit Jahren kaum höhere Prämien durchsetzen. Zu hart ist der Wettbewerb in der Branche, die auf extrem komfortablen Kapitalpolstern sitzt. Das Angebot an Rückversicherungsschutz ist dadurch immens, die Nachfrage hält nicht mit. Hinzu kommt Konkurrenz durch Hedge- und Pensionsfonds, die Milliardensummen etwa in Katastrophenanleihen angelegt haben und dadurch in der Branche mitmischen.

Den Geldfluss für die Aktionäre will die Hannover Rück unterdessen aufrechterhalten. Vogel stellte für 2019 eine weitere Sonderdividende in Aussicht. Aus heutiger Sicht könne die Hannover Rück je Anteilsschein mindestens wieder so viel ausschütten wie für 2018, sagte er. Für das abgelaufene Jahr hatte der Konzern je Aktie eine Dividende von 5,25 Euro gezahlt, davon 1,50 Euro als Sonderausschüttung. Analysten gehen für 2019 im Schnitt schon von insgesamt etwa 5,60 Euro je Aktie aus./stw/jsl/mis