EFG ernennt Patrick Ramsey zum neuen Leiter für Mitteleuropa und Naher Osten

Zürich (awp) - Bei der Privatbank EFG International kommt es zu einem Personalwechsel im Management. Patrick Ramsey tritt ab Januar 2021 die Nachfolge von Adrian Kyriazi als Leiter für die Region Mitteleuropa und Naher Osten an.

Kyriazi habe sich zu einem Rückzug von dieser Position entschieden und werde für EFG künftig noch als Berater tätig sein, teilte das Unternehmen Mittwoch mit. Sein Nachfolger Ramsey werde auch Mitglied des Global Business Committee und berichte direkt an CEO Giorgio Pradelli.

Die Region Mitteleuropa und Naher Osten sei mit Blick auf die verwalteten Vermögen die zweitgrösste Region für EFG und strategisch wichtig für den Wachstumsplan. Ramsey war zuletzt als Leiter der Vermögensverwaltung für CA Indosuez (Switzerland) SA tätig.

dm/cf