Plazza sucht neuen Chef - CEO Ralph Siegle geht vorzeitig in Pension

Zürich (awp) - Die Immobiliengesellschaft Plazza braucht einen neuen Chef. Ralph Siegle, der Plazza seit 2003 geführt hat, geht vorzeitig per Ende Jahr in Pension. "Im Alter von 62 Jahren ist es Zeit, sich auch auf andere Dinge zu konzentrieren", wird der scheidende CEO in einer Firmenmitteilung vom Donnerstag zitiert. Neben Familie und Hobbys wolle er sich vermehrt auf Beratungen und Mandate im Immobilienbereich fokussieren.

Siegle werde seine Funktion als CEO der Plazza bis zur Regelung der Nachfolge wie bisher wahrnehmen und dem Unternehmen bei Bedarf auch danach beratend zur Verfügung stehen, heisst es weiter.

pre/tv