15.07.2020 14:03:19
OC OERLIKON
10.74
EUR
0.24
2.29%
28.06.2019 18:47
 
Nachrichten von AWP von OC OERLIKON
Datum Zeit Titel
16.06.2020 06:49 Bei OC Oerlikon läuft Sparte Manmade Fibers wieder "sehr gut"
05.05.2020 18:42 Oerlikon reagiert mit Kostensenkung und Stellenabbau auf Krise
05.05.2020 16:21 Oerlikon reagiert mit Kostensenkung und Stellenabbau auf Krise
05.05.2020 09:43 Oerlikon reagiert mit Kostensenkung und Stellenabbau auf Corona-Krise
05.05.2020 07:47 Oerlikon mit Umsatzrückgang im ersten Quartal - Guidance zurückgezogen
07.04.2020 14:30 Oerlikon-Aktionäre genehmigen an Generalversammlung alle Anträge
03.03.2020 14:09 Oerlikon will nach Margenrückgang im Vorjahr beweglicher werden
03.03.2020 07:18 Oerlikon: Neu vertritt Irina Matveeva Liwet-Holding im Verwaltungsrat
03.03.2020 07:10 Oerlikon verbucht leichten Umsatzrückgang und tiefere Profitabilität
24.02.2020 11:13 Angst vor Coronavirus wirft Industriewerte im frühen Handel weit zurück
05.11.2019 09:54 Oerlikon-Papiere nach Zahlen und Aktienrückkaufprogramm gesucht
05.11.2019 08:55 Oerlikon mit tieferen Umsatz und Gewinn - Aktienrückkauf geplant
05.11.2019 07:06 Oerlikon mit tieferen Umsatz und Gewinn - Aktienrückkauf geplant
09.10.2019 12:23 Oerlikon beteiligt sich an Cluster für Additive Fertigung in Bayern
06.09.2019 07:03 Oerlikon ernennt Philipp Müller zum neuen Finanzchef
06.08.2019 09:50 Oerlikon-Aktien nach Zahlen auf Zweieinhalb-Jahres-Tief
06.08.2019 08:45 Oerlikon dank Chemiefasergeschäft mit Wachstum - Ausblick gesenkt
06.08.2019 07:11 Oerlikon mit Umsatzanstieg im ersten Halbjahr - Ausblick gesenkt
Weitere AWP-Nachrichten
Angst vor Coronavirus wirft Industriewerte im frühen Handel weit zurück
24.02.2020 11:13

Zürich (awp) - Die Coronavirus-Epidemie kommt näher und sorgt am europäischen Aktienmarkt zu Wochenbeginn für massiven Verkaufsdruck. In der Schweiz sind davon unter anderem zyklische Titel betroffen allen voran die Industriepapiere. Analysten fürchten sich etwa vor Angebotsengpässen. Ausserdem hatte am Wochenende der Internationale Währungsfonds (IWF) wegen der Auswirkungen der Lungenkrankheit Covid-19 die Wachstumsprognose für China gesenkt.

Bis um kurz nach 11.00 Uhr geben verschiedene Schweizer Industriepapiere daher deutlich nach. Betroffen sind etwa OC Oerlikon (-5,6%), Georg Fischer (-5,8%), Sulzer (-4,9%) oder auch ABB (-4,8%). Der breite SPI schwächt sich um 3,3 Prozent ab, ebenso der SMI.

"Spätestens nach den Entwicklungen über das Wochenende in Sachen Coronavirus dürfte auch dem letzten Anleger klar geworden sein, dass es zu früh war, das Thema abzuhaken und die negativen wirtschaftlichen Effekte als eingegrenzt und vernachlässigbar zu erachten", meinte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader.

Die Märkte hätten die Konjunkturbelastungen durch virusbedingte Produktionsausfälle zwar zumindest ein Stück weit bereits eingepreist, ergänzte der Chefvolkswirt der italienischen Unicredit Bank, Erik Nielsen. "Aber der eine Markt, der immer noch denkt er könne ungeachtet der Makro-Fundamentaldaten über Wasser laufen, ist der Aktienmarkt." Nun aber steige die Unsicherheit an den Finanzmärkten rapide an.

Die ersten wirtschaftlichen Folgen würden mittlerweile ausserdem durch Angebotsengpässe in einigen Industrien sichtbar, sagte der Unicredit-Experte weiter. Dieser Angebotsschock - und zum Teil auch Nachfrageschock - treffe eine Weltwirtschaft, die sich bereits gegen Ende 2019 hin etwas träger gezeigt habe. Hinzu komme, das Notenbanken und Regierungen gerade auf Angebotsschocks nur begrenzt mit Stimuli reagieren könnten.

Der IWF hat am Wochenende neue Berechnungen zur erwarteten Konjunktentwicklung bekannt gegeben. Demnach erwartet er für 2020 nur noch ein chinesisches Wirtschaftswachstum von 5,6 Prozent statt der noch im Januar vorhergesagten 6,0 Prozent. Und das Wachstum der Weltwirtschaft werde wegen des Coronavirus voraussichtlich 0,1 Prozent geringer ausfallen.

kw/uh