03.07.2020 12:38:29
SWISS RE
0.00
EUR
0.00
0.00%
 
Nachrichten von AWP von SWISS RE
Datum Zeit Titel
19.06.2020 11:41 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
19.06.2020 07:18 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
17.06.2020 16:57 Swiss Re ernennt Michael Rüsch zum Schweiz-Chef von Corso
16.06.2020 10:50 Mit-Organisator hält weitere Verlegung der Tokio-Spiele für denkbar
09.06.2020 10:53 Gewinnmitnahmen belasten die Aktienkurse der Finanzwerte
08.06.2020 21:35 Swiss-Re-CEO Mumenthaler: "Wir sind im kalten Krieg gegen das Virus"
04.06.2020 11:12 Swiss Re mahnt vor Umweltrisiken angesichts der Corona-Krise
02.06.2020 15:44 Swiss Re steigt bei chinesischem Versicherer ein
29.05.2020 17:20 Wdh: Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
29.05.2020 14:03 Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
14.05.2020 18:33 IOC: 800 Millionen Dollar Mehrkosten durch Olympia-Verlegung
08.05.2020 12:24 Swiss Re VR-Mitglied trennt sich von Aktien im Volumen von 2,3 Mio Fr.
30.04.2020 15:04 Swiss Re schreibt wegen Coronavirus-Folgen einen Verlust
30.04.2020 10:26 Swiss Re-Aktien geraten mit Corona-Sorgen unter Druck
30.04.2020 08:37 Swiss Re schreibt wegen Covid-19 im ersten Quartal einen Verlust
30.04.2020 07:27 Swiss Re schreibt im ersten Quartal einen Verlust
29.04.2020 19:57 Bach: Verschiebung der Spiele kostet mehrere hundert Millionen Dollar
24.04.2020 14:57 Rückversicherer-Treffen in Monte Carlo fällt aus
24.04.2020 06:42 Ex-Swiss Re-Chef Stefan Lippe an Corona-Folgen gestorben
21.04.2020 14:12 Japan zur anteiligen Kostenübernahme wegen Olympia-Verlegung bereit
21.04.2020 10:45 Swiss Re ernennt Matthias Grass zum Finanzchef der Sparte Corporate Solutions
20.04.2020 07:27 Swiss Re meldet der Finma eine SST-Quote von 232% per Ende 2019
17.04.2020 18:55 Swiss Re verzichtet auf Aktienrückkaufprogramm
17.04.2020 18:35 Swiss Re verzichtet auf Aktienrückkaufprogramm
14.04.2020 06:20 Swiss-Re-VRP: Coronavirus-Impfstoff erst im Frühjahr 2021
08.04.2020 10:06 Swiss Re: Naturkatastrophen verursachen 2019 weniger Grossschäden
31.03.2020 10:10 Swiss-Re-Aktien erholen sich mit UBS-Hochstufung stark
24.03.2020 10:25 Finanzaktien führen Erholung an
23.03.2020 11:14 Swiss-Re- und Zurich-Papiere halten sich etwas besser als der Gesamtmarkt
19.03.2020 07:41 Swiss Re nominiert neue Mitglieder für den Verwaltungsrat
12.03.2020 10:17 Swiss Re und Microsoft spannen bei Datenanalyse zusammen
03.03.2020 12:07 UBS-Chef Sergio Ermotti soll 2021 Präsident von Swiss Re werden
03.03.2020 07:26 UBS-Chef Sergio Ermotti soll 2021 Präsident von Swiss Re werden
03.03.2020 07:08 UBS-Chef Sergio Ermotti wird Swiss Re-Präsident
02.03.2020 20:54 Scheidender UBS-Chef Ermotti könnte Swiss Re-Präsident werden
21.02.2020 09:55 Swiss Re-Aktien setzen Verluste fort
20.02.2020 17:52 Swiss Re steigert Gewinn weit weniger als erwartet - Aktie taucht
20.02.2020 15:43 Swiss Re steigert Gewinn weit weniger als erwartet - Aktie taucht
20.02.2020 09:48 Swiss Re: Wechsel an der Spitze des amerikanischen Rückversicherungsgeschäfts
20.02.2020 08:10 Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung
20.02.2020 07:26 Swiss Re mit deutlicher Gewinnsteigerung
18.02.2020 18:09 Swiss Re schliesst Aktienrückkaufprogramm über eine Milliarde Franken ab
18.02.2020 10:20 Swiss Re und Ikea spannen bei Haushaltversicherung zusammen
12.02.2020 15:13 Swiss Re ernennt neue Leiter der Schadensabteilung bei Corporate Solutions
29.01.2020 11:29 Versicherern bieten sich in der digitalen Welt Marktchancen
28.01.2020 09:23 Swiss Re ernennt neues Kadermitglied in Sparte Corporate Solutions
23.01.2020 15:33 Swiss Re ernennt Youngran Kim zur Technologie-Chefin der Gruppe
10.01.2020 16:44 Brände in Australien: Tausende demonstrieren gegen die Regierung
07.01.2020 06:44 Wieder über 40 Grad Hitze in australischen Feuergebieten erwartet
06.01.2020 08:26 Premier: Brände in Australien dauern noch Monate
19.12.2019 12:46 Swiss Re: Katastrophenschäden im laufenden Jahr markant gesunken
19.12.2019 10:55 Swiss Re: Katastrophenschäden im laufenden Jahr markant gesunken
16.12.2019 11:39 Versicherungsgruppe CSS ernennt Patrick Raaflaub zum neuen Verwaltungsrat
06.12.2019 09:40 Swiss Re-Aktien gefragt wegen Hoffnung auf höhere Ausschüttung
06.12.2019 08:25 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:34 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:34 Wdh: Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:19 Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group
06.12.2019 07:13 Swiss Re verkauft britische Tochter für 3,25 Milliarden Pfund
05.12.2019 17:57 Swiss Re wechselt 2024 Rechnungslegungsstandard von US-GAAP auf IFRS
25.11.2019 15:16 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
25.11.2019 09:56 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
25.11.2019 07:30 Swiss Re hält an eingeschlagenem Weg fest und will wachsen
06.11.2019 18:43 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
06.11.2019 18:20 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
06.11.2019 17:22 Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance
05.11.2019 11:37 CS engagiert Swiss-Re-Manager als Finanzchef für International Wealth Management
31.10.2019 18:04 Swiss Re steigert Gewinn trotz teurer Katastrophen
31.10.2019 14:41 Swiss Re steigert Gewinn trotz teurer Katastrophen
31.10.2019 08:17 Swiss Re schreibt nach neun Monaten einen Gewinn von 1,3 Mrd USD
31.10.2019 07:23 Swiss Re schreibt nach neun Monaten einen Gewinn von 1,3 Mrd USD
29.10.2019 06:32 Waldbrände in Kalifornien schlagen Tausende in die Flucht
14.10.2019 06:44 Taifun bringt Tod und schwere Überschwemmungen nach Japan
23.09.2019 14:23 Grosse Kapitalanleger wollen Billionen klimafreundlich anlegen
23.09.2019 10:46 Swiss Re ernennt Francesco Semprini zum Italien-Chef bei Corporate Solutions
21.09.2019 12:45 72 Schweizer Firmenchefs fordern "wirkungsvolle Klimapolitik"
12.09.2019 20:23 Bahamas: Noch immer 1300 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
12.09.2019 14:04 Bahamas: Noch immer 2500 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
12.09.2019 06:37 Bahamas: noch immer 2500 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'
09.09.2019 06:33 Taifun überzieht Tokio mit Sturmböen und Regen
08.09.2019 18:29 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadenschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 16:03 Bahamas kämpfen mit Folgen des Hurrikans 'Dorian' - Sturm zieht ab
08.09.2019 15:48 Versicherungsbranche kommt bei "Dorian" wohl glimpflich davon
08.09.2019 15:48 'Dorian' trifft auf kanadische Ostküste - Hunderttausende ohne Strom
08.09.2019 15:44 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadenschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 15:03 Swiss Re: Es ist noch zu früh für Schadensschätzungen für Hurrikan "Dorian"
08.09.2019 13:05 Swiss Re erwartet weitere Preiserhöhungen in von Schäden betroffenen Geschäften
07.09.2019 17:00 Swiss Re warnt vor unsicherer Weltwirtschaftslage
06.09.2019 16:43 Hurrikan 'Dorian' auf USA getroffen - viele Tote auf den Bahamas
06.09.2019 06:34 Inzwischen 30 Hurrikan-Tote auf Bahamas - deutlich mehr befürchtet
05.09.2019 18:06 Zahl der Hurrikan-Toten auf Bahamas steigt - Unwetter an US-Küste
05.09.2019 07:01 Zahl der Toten auf Bahamas gestiegen - Hurrikan wird wieder stärker
05.09.2019 06:32 Hurrikan 'Dorian' wieder hochgestuft
04.09.2019 13:25 Nach 'Dorian' bleibt Verwüstung auf den Bahamas - Opferzahl steigt
04.09.2019 12:53 Munich Re stellt sich auf grosse Schäden durch Hurrikan 'Dorian' ein
04.09.2019 06:33 Hurrikan 'Dorian' zieht Richtung USA - Opferzahl auf Bahamas steigt
02.09.2019 12:30 Swiss Re-Aktien erholen sich von "Dorian"-Einbussen
02.09.2019 06:33 'Monster'-Hurrikan erschüttert Bahamas - Evakuierungen an US-Küste
01.09.2019 17:44 Hurrikan 'Dorian' hochgestuft - Bahamas und Florida bangen
01.09.2019 15:49 Hurrikan 'Dorian' hochgestuft - Bahamas und Florida bangen
Weitere AWP-Nachrichten
Taifun bringt Tod und schwere Überschwemmungen nach Japan
14.10.2019 06:44

TOKIO (awp international) - Einer der heftigsten Taifune seit Jahrzehnten hat in Japan schwere Überschwemmungen ausgelöst und mindestens 33 Menschen in den Tod gerissen. 19 weitere Menschen galten am Sonntag noch als vermisst. Der Wirbelsturm "Hagibis" zog am Vortag und in der Nacht zum Sonntag mit rekordstarken Regenfällen und Sturmböen über die Hauptstadt Tokio und andere Gebiete des fernöstlichen Inselreiches. Mehr als 170 Bewohner wurden verletzt, wie lokale Medien berichteten. Es wurde befürchtet, dass die Opferzahl noch weiter steigen köönte.

Der Taifun, der sich am Sonntag im Nordosten über dem Meer zu einer Tiefdruckzone abschwächte, hatte zahlreiche Flüsse über die Ufer treten lassen und ganze Wohngebiete und Strassen überschwemmt. "Ich lebe schon lange hier, aber so etwas habe ich noch nie erlebt", sagte ein 60 Jahre alter Angestellter in Tokio beim Anblick des Tamagawa-Flusses, der über die Ufer trat und Häuser überschwemmte.

Während am Sonntag in der Hauptstadt und deren Umgebung wieder die Sonne schien, setzten die Einsatzkräfte die Bergungsarbeiten fort. Mit Militärhubschraubern und Schlauchbooten rückten die Einsatzkräfte an, um Menschen aus ihren Häusern zu retten. Dabei kam es zu einem tragischen Unglück, als Rettungskräfte eine 77 Jahre alte Frau in der nordöstlichen Stadt Iwaki in einen Hubschrauber hieven wollten und sie plötzlich 40 Meter in die Tiefe stürzte. Sie kam dabei ums Leben.

In der Bucht von Tokio sank ein Frachtschiff aus Panama, das dort ankerte, als sich der Taifun näherte. Fünf Menschen an Bord kam ums Leben, drei Besatzungsmitglieder galten am Sonntag als vermisst.

Auch in anderen Regionen des Inselreiches kam es zu Überschwemmungen, darunter in der mit am schwersten betroffenen Provinz Nagano, wo der Chikuma-Fluss die Uferdämme durchbrach und Wohngebiete mit schlammigen Wassermassen überflutete. Teils stand das Wasser mehrere Meter hoch. Auf Luftaufnahmen des japanischen Fernsehens waren Bewohner zu sehen, die aus ihren überfluteten Fenstern weisse Tücher schwangen, um auf sich aufmerksam zu machen. Mehr als 110 000 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Küstenwache und Militär seien an den Rettungseinsätzen beteiligt, sagte Regierungschef Shinzo Abe.

"Ich bitte die Bevölkerung, angesichts von Erdrutschen und angeschwollenen Flüssen wachsam zu bleiben", sagte Abe am Sonntag. Dutzende Erdrutsche und Schlammlawinen waren in weiten Gebieten Japans abgegangen. 21 Flüsse waren durch die Uferdämme gebrochen. Nach Angaben des Industrieministeriums waren 166 000 Häuser am Sonntagnachmittag (Ortszeit) zunächst weiter von der Stromversorgung abgeschnitten. Auch die Wasserversorgung war örtlich unterbrochen.

In der Tokioter Nachbarprovinz Chiba, wo erst im vergangenen Monat ein Taifun gewütet und grosse Stromausfälle verursacht hatte, wurden ein Dutzend Häuser von einem plötzlichen Tornado zerstört. "Das sieht hier wie nach Abrissarbeiten aus", sagte eine ältere Japanerin.

Der Wirbelsturm "Hagibis" (Philippinisch für "schnell") war am Samstag nahe Tokio auf Land getroffen. Später zog er Richtung Nordosten weiter in jene Region, wo es 2011 zu einer Erdbeben- und Tsunamikatastrophe mit Tausenden von Toten gekommen war. Auch dort löste der Taifun schwere Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Als Folge mussten die Organisatoren der laufenden Rugby-Weltmeisterschaft ein weiteres Spiel absagen. Betroffen war die Begegnung Namibia gegen Kanada, die in Kamaishi stattfinden sollte.

Wegen der Gefahr heftiger Niederschläge, die zu den schlimmsten seit rund 60 Jahren zu werden drohten, hatten die Behörden für Tokio und mehrere andere Regionen erstmals die höchste Warnstufe ausgegeben. Mehr als sechs Millionen Bewohner des Landes war geraten worden, sich vor dem Wirbelsturm - der in Japan schlicht Taifun Nummer 19 genannt wird - in Sicherheit zu bringen.

Unterdessen nahm der Tokioter Flughafen Haneda am Sonntag wieder den Betrieb auf. Auch Bahnen und Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ Shinkansen fuhren wieder, nachdem die Betreibergesellschaften den Betrieb am Vortag wegen des Taifuns deutlich eingeschränkt hatten.

Die Behörden hatten gewarnt, dass der Taifun Tokio und andere Gebiete im Osten Japans mit den schlimmsten Regenfällen seit jenem verheerenden Wirbelsturm überziehen könnte, der 1958 mehr als 1200 Menschen in der Region das Leben gekostet hatte. Viele Kaufhäuser und Läden in Tokio und Umgebung hatten am Samstag geschlossen. In manchen Geschäften der Hauptstadt waren Regale wie leer gefegt, da sich viele Bewohner vorsichtshalber mit Wasser und Lebensmitteln eindeckten./ln/DP/zb