05.03.2021 20:19:15
SWISS RE
0.00
EUR
0.00
0.00%
 
Nachrichten von AWP von SWISS RE
Datum Zeit Titel
02.03.2021 15:00 Swiss Re kooperiert mit Radar- und Satellitendienst ICEYE
02.03.2021 11:12 Olympia-Macher beraten weiteres Vorgehen in Corona-Krise
19.02.2021 18:17 Swiss Re schreibt im Coronajahr hohen Verlust
19.02.2021 07:40 Swiss Re schreibt im Coronajahr Verlust von 878 Millionen Dollar
12.02.2021 09:45 IOC nach Mori-Rücktritt von sicherer Olympia-Austragung überzeugt
26.01.2021 18:15 IOC verstärkt Bemühungen um Corona-Impfungen für Olympia
17.01.2021 14:05 Japans Regierung dementiert Berichte über mögliche Olympia-Absage
14.01.2021 07:24 Allianz will Kundenmilliarden bis 2025 klimafreundlicher anlegen
04.01.2021 06:35 Japan erwägt neuen Ausnahmezustand für Tokio - Olympia weiter geplant
04.01.2021 06:30 Japan erwägt neuen Ausnahmezustand für Tokio - Olympia weiter geplant
15.12.2020 11:04 Swiss Re: Versicherte Katastrophenschäden steigen um einen Drittel
08.12.2020 08:24 Swiss Re beteiligt sich an Versicherungs-Startup Getsafe
04.12.2020 14:47 Olympia-Verschiebung kostet Gastgeber Japan 2,3 Milliarden Euro
04.12.2020 10:24 Verschiebung der Olympischen Spiele kostet Japan Milliarden
02.12.2020 12:20 Japan will ausländische Olympia-Zuschauer - Generelle Maskenpflicht
01.12.2020 10:53 Swiss-Re-Chef: Versicherer waren nicht gut genug auf Pandemie-Folgen vorbereitet
30.11.2020 11:55 Swiss-Re-Tochter erhält Finma-Bewilligung und legt Naturkatastrophenfonds auf
20.11.2020 09:55 Swiss Re-Aktien legen mit zuversichtlichem Ausblick zu
20.11.2020 07:59 Swiss Re sieht sich trotz Corona auf Wachstumskurs
19.11.2020 17:22 Nach Hurrikan 'Iota': Inzwischen 41 Tote in Lateinamerika
17.11.2020 18:25 Hurrikan 'Iota' erreicht Nicaragua - Sturmflutgefahr
16.11.2020 06:32 Japan und IOC: Olympische Spiele in Tokio werden ausgetragen
11.11.2020 18:50 Tokio-Macher ringen um Olympia
11.11.2020 12:35 Swiss Re-Chef: Corona kostet Weltwirtschaft 12 Billionen Dollar
11.11.2020 12:16 Swiss Re-Ökonomen rechnen 2021 mit weltweit wachsenden Versicherungsprämien
10.11.2020 18:24 'Eta' stürmt in Florida - Suche nach 100 Opfern in Guatemala beendet
04.11.2020 16:36 Tropensturm 'Eta' wütet in Nicaragua
02.11.2020 15:19 Hurrikan 'Zeta' dürfte Versicherer bis zu 3,5 Milliarden Dollar kosten
30.10.2020 18:39 Swiss Re kann im Sommer Teil der Coronaverluste wettmachen
30.10.2020 11:41 Swiss Re kann im Sommer Teil der Coronaverluste wettmachen
30.10.2020 10:49 Wdh: Swiss Re nach neun Monaten mit Verlust von 691 Millionen Dollar
30.10.2020 09:34 Swiss Re punktet bei Anlegern mit Ergebnis über Erwartungen
28.10.2020 14:01 Sturm 'Zeta' bewegt sich als Hurrikan auf US-Küste zu
27.10.2020 18:27 'Zeta' zieht an Mexiko vorbei - als Hurrikan an US-Küste erwartet
19.10.2020 11:17 Rückversicherungsmakler Aon hält manche Corona-Schätzungen für zu hoch
12.10.2020 10:44 Swiss Re und Daimler spannen im Autoversicherungsgeschäft zusammen
09.10.2020 06:36 Hurrikan 'Delta' gewinnt an Stärke - Kurs auf die USA
07.10.2020 17:23 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 14:05 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 13:50 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 13:31 Hurrikan nähert sich Mexikos Halbinsel Yucatán
07.10.2020 06:32 Heftiger Hurrikan der zweithöchsten Stärke steuert auf Mexiko zu
06.10.2020 17:23 Milliardenschäden nach Unwettern im Alpenraum befürchtet
06.10.2020 11:53 Swiss Re kooperiert mit Hitachi im Geschäft mit Unternehmensversicherungen
02.10.2020 06:32 'Red Flag'-Warnung in Kalifornien - hohe Feuergefahr hält an
25.09.2020 08:34 Swiss Re ändert rechtliche Organisationsstruktur der Gruppe
22.09.2020 12:58 Rekordsaison für Wirbelstürme: Liste der Namen schon aufgebraucht
21.09.2020 10:58 Swiss Re gewinnt Toyota Insurance Services für die Adas-Risikobewertung
19.09.2020 18:41 Waldbrände in Kalifornien treiben Bewohner in die Flucht
17.09.2020 06:35 Starke Überschwemmungen durch Sturm 'Sally' an US-Golfküste
16.09.2020 16:08 Hurrikan trifft auf US-Golfküste - starke Winde und Überschwemmungen
15.09.2020 11:16 Swiss Re legt internen Preis für CO2-Emissionen bei 100 Dollar fest
15.09.2020 06:44 Brände verwüsten den Westen der USA - Trump in Kalifornien
14.09.2020 19:05 Hurrikan 'Sally' bedroht US-Golfküste
14.09.2020 10:24 Auch Hannover Rück rechnet mit höheren Preisen - Weiter keine Prognose
14.09.2020 08:07 Hannover Rück rechnet im dritten Quartal mit Grossschäden im erwarteten Rahmen
14.09.2020 07:44 Nach Munich Re und Swiss Re: Auch die Hannover Rück rechnet mit höheren Preisen
11.09.2020 15:12 Verheerende Brände in Kalifornien stellen Rekorde auf - weitere Opfer
11.09.2020 11:23 Verheerende Brände an der US-Westküste erreichen Rekordausmasse
11.09.2020 07:43 Verheerende Brände in Kalifornien stellen Rekorde auf - weitere Opfer
08.09.2020 16:24 Rückversicherer können 2021 mit höheren Preisen rechnen
08.09.2020 14:19 Experten: Rückversicherer können 2021 an der Preisschraube drehen
08.09.2020 13:34 Versicherer haben erst einen Teil der Coronaschäden verbucht
08.09.2020 08:20 Swiss Re: Corona und Unwetter als Wachstumstreiber für Schadensversicherungen
07.09.2020 17:18 Munich Re kommt bei Hurrikan glimpflich davon - Corona belastet weiter
03.09.2020 10:26 Hurrikan 'Nana' trifft in Belize auf Land - Warnung vor Sturmfluten
29.08.2020 13:02 Experten: Hurrikan kostet Versicherer bis zwölf Milliarden Dollar
28.08.2020 19:14 Hurrikan 'Laura' dürfte Versicherer um die 10 Milliarden Dollar kosten
26.08.2020 13:51 US-Meteorologen: Hurrikan 'Laura' dürfte Stärke vier erreichen
26.08.2020 11:16 Swiss Re sieht Widerstandsfähigkeit der Wirtschaft durch Covid-19 stark belastet
11.08.2020 14:38 Swiss Re: Katastrophenschäden im ersten Halbjahr gestiegen
11.08.2020 11:23 Swiss Re: Katastrophenschäden im 1. Halbjahr höher als im Vorjahr
10.08.2020 12:08 Coronakrise wirft Schatten auf Markenstärke von Schweizer Konzernen
10.08.2020 09:58 Schweizer Finanzwerte legen angeführt von CS stark zu
07.08.2020 09:35 US-Klimabehörde: 2020 könnte Hurrikan-Rekordjahr werden
05.08.2020 13:00 Corona-Schäden treffen Hannover Rück schwer
04.08.2020 22:50 Tropensturm 'Isaias' fegt über US-Ostküste - Drei Tote (4. AF)
03.08.2020 13:43 Swiss Re-Aktien nach Aussagen der UBS mit einem schweren Stand
31.07.2020 14:04 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
31.07.2020 09:32 Swiss Re-Aktien nach Halbjahresergebnis im Aufwind
31.07.2020 08:06 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
31.07.2020 07:24 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
27.07.2020 06:36 Munich Re: Staat und Versicherer sollen Pandemien gemeinsam absichern
22.07.2020 19:18 Swiss Re erleidet Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
22.07.2020 18:22 Swiss Re erleidet Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
16.07.2020 14:33 Niederländischer Pensionsfonds investiert in Swiss Re-Katastrophenrisiken
15.07.2020 09:43 UBS und Swiss Re bieten Versicherungsprodukt für Hypothekarkunden an
09.07.2020 11:57 Versicherer dürften sich zügig von der Coronakrise erholen
19.06.2020 11:41 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
19.06.2020 07:18 Swiss Re ernennt Thierry Léger zum Underwriting-Chef
17.06.2020 16:57 Swiss Re ernennt Michael Rüsch zum Schweiz-Chef von Corso
16.06.2020 10:50 Mit-Organisator hält weitere Verlegung der Tokio-Spiele für denkbar
09.06.2020 10:53 Gewinnmitnahmen belasten die Aktienkurse der Finanzwerte
08.06.2020 21:35 Swiss-Re-CEO Mumenthaler: "Wir sind im kalten Krieg gegen das Virus"
04.06.2020 11:12 Swiss Re mahnt vor Umweltrisiken angesichts der Corona-Krise
02.06.2020 15:44 Swiss Re steigt bei chinesischem Versicherer ein
29.05.2020 17:20 Wdh: Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
29.05.2020 14:03 Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik
14.05.2020 18:33 IOC: 800 Millionen Dollar Mehrkosten durch Olympia-Verlegung
08.05.2020 12:24 Swiss Re VR-Mitglied trennt sich von Aktien im Volumen von 2,3 Mio Fr.
Weitere AWP-Nachrichten
Swiss Re: Katastrophenschäden im ersten Halbjahr gestiegen
11.08.2020 14:38

(Zusammenfassung mit Aussagen der Swiss Re-Sprecherin)

Zürich (awp) - Nach dem Rückgang im Vorjahr haben Katastrophen im ersten Semester 2020 wieder deutlich grössere Schäden angerichtet. Das Swiss-Re-Institut schätzt die gesamtwirtschaftlichen Schäden weltweit auf 75 Milliarden Dollar.

Im Vorjahr waren es 57 Milliarden Dollar gewesen, wie das Institut gemäss vorläufigen Schätzungen am Dienstag mitteilte. Allerdings lägen die Semesterzahlen für dieses Jahr immer noch deutlich unter dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 112 Milliarden Dollar. Durch die Katastrophen kamen in den ersten sechs Monaten mehr als 2'000 Menschen ums Leben oder gelten seither als vermisst, was deutlich weniger sind als im Vorjahr (rund 5'000 Tote).

Von den wirtschaftlichen Schäden seien rund 40 Prozent oder 31 Milliarden Dollar durch Versicherungen gedeckt, heisst es weiter: "Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre hatten die versicherten Schäden im ersten Halbjahr bei jeweils 36 Milliarden Dollar gelegen." Diese Schätzungen bezögen sich auf Sachschäden, Schäden durch die Corona-Pandemie seien darin nicht enthalten.

Weniger Katastrophen durch Menschenhand

Von den Gesamtschäden von 75 Milliarden Dollar entfielen laut der Studie 72 Milliarden auf Naturkatastrophen, was deutlich mehr sind als im Vorjahressemester (52 Milliarden). Davon müssen die Versicherungen voraussichtlich 28 Milliarden Dollar schultern, was ein Anstieg von 9 Milliarden im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2019 ist.

Die übrigen Katastrophenschäden von 3 Milliarden Dollar wurden durch Menschenhand angerichtet. Das sind 2 Milliarden weniger als im ersten Halbjahr 2019. Dieser Rückgang sei auf die Coronapandemie zurückzuführen, da in vielen Ländern durch die Eindämmungsmassnahmen die Wirtschaft fast zum Erliegen gekommen sei. Der Duchschnitt der vergangenen zehn Jahre bei von Menschen angerichteten Katastrophen liegt bei 8 Milliarden Dollar für die erste Jahreshälfte.

Die Hauptursache für die Schäden seien erneut sekundäre Naturgefahren: So verursachten in Nordamerika schwere Konvektionsgewitter (Gewitter mit Tornados, Überschwemmungen und Hagel) im ersten Halbjahr 2020 versicherte Schäden von über 21 Milliarden Dollar. Dies war der höchste Wert seit dem ersten Halbjahr 2011, als sich die Schäden aus Konvektionsgewittern auf rund 30 Milliarden Dollar belaufen hatten.

Weitere Beispiele für sekundäre Naturgefahren waren die starken Regenfälle, die ab Mai in China zu schweren Überschwemmungen entlang des Jangtse-Flusses geführt haben, wie es weiter heisst.

Und Australien habe von September 2019 bis Februar 2020 die verheerendste Brandsaison überhaupt erlebt. Die Feuersbrünste haben von November bis Januar Schäden von 2,2 Milliarden Dollar angerichtet, wovon 1,5 Milliarden die Versicherungen tragen müssen. Die Brandschäden seien aber mehrheitlich dem Jahr 2019 angerechnet worden, sagte eine Swiss Re-Sprecherin auf Anfrage.

"Nächster Schwerpunkt von Waldbränden wurde dann die sibirische Arktis, wo aussergewöhnlich hohe Temperaturen und trockenes Wetter ideale Voraussetzungen für grossflächige Feuer schufen", so die Swiss Re. Die aktuellen Brände in Südkalifornien seien in den vorläufigen Schätzungen für das erste Halbjahr noch nicht berücksichtigt.

Verheerender Zyklon in Indien

Auch andere Stürme hätten zu den Schäden beigetragen. Im Februar wurde Nordeuropa in kurzer Folge von den zwei schweren Stürmen Ciara und Dennis erfasst. Starker Wind und heftige Regenfälle führten zu Überschwemmungen, Stromausfällen und Verkehrsstörungen und verursachten laut Swiss Re versicherte Schäden von insgesamt mehr als 2 Milliarden Dollar bei einem Gesamtschaden von 2,6 Milliarden Dollar.

Noch schlimmer war der Zyklon Amphan im Golf von Bengalen, der einen wirtschaftlichen Schaden von 13 Milliarden Dollar hinterliess. Damit sei Amphan der zerstörerischste tropische Zyklon, den Indien je erlebt habe. Dabei sei wohl nur ein Bruchteil der Gesamtschäden versichert.

Höhere Schäden durch Klimawandel zu erwarten

Durch den Klimawandel und steigende Temperaturen dürften sich sekundäre Naturgefahren wie Waldbrände künftig noch verschärfen. Der Klimawandel sei ein systemisches Risiko und habe im Gegensatz zur Coronapandemie kein Verfallsdatum, erklärte Swiss Re-Chefökonom Jerome Jean Haegeli.

Die weltweiten Schäden im ersten Halbjahr müssen laut Swiss Re möglicherweise noch nach oben revidiert werden. So seien die Schadenschätzungen für die Überschwemmungen am Jangtse noch im Gang, erklärte die Swiss Re-Sprecherin.

Zudem könnte die laufende Hurrikansaison im Nordatlantik in der zweiten Jahreshälfte höhere Schäden verursachen. Bis jetzt habe es bereits neun Stürme gegeben, die wegen ihrer Schwere einen Namen erhalten hätten. Das sei ein Rekord für diesen frühen Zeitpunkt des Jahres.

jb/rw/yr