14.05.2021 09:49:57
SWISS RE
89.00
EUR
0.20
0.23%
28.06.2019 17:35
 
Nachrichten von AWP von SWISS RE
Datum Zeit Titel
14.05.2021 06:44 Japan weitet vor Olympia Corona-Notstand aus
07.05.2021 19:27 WHO hofft trotz hoher Corona-Zahlen weltweit auf Olympische Spiele
30.04.2021 17:35 Swiss Re macht überraschend viel Gewinn im ersten Quartal
30.04.2021 09:21 Swiss Re-Aktien sehr gefragt nach überraschend starken Quartalszahlen
22.04.2021 11:00 Swiss Re Institute: Gewaltiger Konjunktureinbruch durch ungebremsten Klimawandel
20.04.2021 12:52 Swiss Re geht Partnerschaft zur Erforschung von Fahrerassistenz-Systemen ein
14.04.2021 22:10 Swiss Re-VRP: Es wird Nachwehen aus der Corona-Pandemie geben
13.04.2021 13:57 Swiss Re-Aktien von der Angst vor kostspieligem erstem Quartal belastet
09.04.2021 12:21 Japan will vor Olympia Corona-Massnahmen in Tokio verschärfen
08.04.2021 14:09 Aussicht auf weiter tiefe Zinsen belastet Finanzwerte europaweit
30.03.2021 10:37 Swiss Re registriert Anstieg der weltweiten Katastrophenkosten
22.03.2021 12:23 Swiss Re und Daimler ernennen Carolin Gabor zur Movinx-Chefin
18.03.2021 09:32 Swiss Re mit EVM-Verlust und tieferer SST-Quote wegen Corona
18.03.2021 07:37 Swiss-Re-Chef hat 2020 mit 6,1 Mio Fr. etwas mehr verdient
18.03.2021 07:26 Swiss Re ernennt Cathy Desquesses zur Personalchefin
09.03.2021 13:56 Swiss Re ernennt Samrat Dua zum Leiter InfoTech & Data der Rückversicherung
02.03.2021 15:00 Swiss Re kooperiert mit Radar- und Satellitendienst ICEYE
02.03.2021 11:12 Olympia-Macher beraten weiteres Vorgehen in Corona-Krise
19.02.2021 18:17 Swiss Re schreibt im Coronajahr hohen Verlust
19.02.2021 07:40 Swiss Re schreibt im Coronajahr Verlust von 878 Millionen Dollar
12.02.2021 09:45 IOC nach Mori-Rücktritt von sicherer Olympia-Austragung überzeugt
26.01.2021 18:15 IOC verstärkt Bemühungen um Corona-Impfungen für Olympia
17.01.2021 14:05 Japans Regierung dementiert Berichte über mögliche Olympia-Absage
14.01.2021 07:24 Allianz will Kundenmilliarden bis 2025 klimafreundlicher anlegen
04.01.2021 06:35 Japan erwägt neuen Ausnahmezustand für Tokio - Olympia weiter geplant
04.01.2021 06:30 Japan erwägt neuen Ausnahmezustand für Tokio - Olympia weiter geplant
15.12.2020 11:04 Swiss Re: Versicherte Katastrophenschäden steigen um einen Drittel
08.12.2020 08:24 Swiss Re beteiligt sich an Versicherungs-Startup Getsafe
04.12.2020 14:47 Olympia-Verschiebung kostet Gastgeber Japan 2,3 Milliarden Euro
04.12.2020 10:24 Verschiebung der Olympischen Spiele kostet Japan Milliarden
02.12.2020 12:20 Japan will ausländische Olympia-Zuschauer - Generelle Maskenpflicht
01.12.2020 10:53 Swiss-Re-Chef: Versicherer waren nicht gut genug auf Pandemie-Folgen vorbereitet
30.11.2020 11:55 Swiss-Re-Tochter erhält Finma-Bewilligung und legt Naturkatastrophenfonds auf
20.11.2020 09:55 Swiss Re-Aktien legen mit zuversichtlichem Ausblick zu
20.11.2020 07:59 Swiss Re sieht sich trotz Corona auf Wachstumskurs
19.11.2020 17:22 Nach Hurrikan 'Iota': Inzwischen 41 Tote in Lateinamerika
17.11.2020 18:25 Hurrikan 'Iota' erreicht Nicaragua - Sturmflutgefahr
16.11.2020 06:32 Japan und IOC: Olympische Spiele in Tokio werden ausgetragen
11.11.2020 18:50 Tokio-Macher ringen um Olympia
11.11.2020 12:35 Swiss Re-Chef: Corona kostet Weltwirtschaft 12 Billionen Dollar
11.11.2020 12:16 Swiss Re-Ökonomen rechnen 2021 mit weltweit wachsenden Versicherungsprämien
10.11.2020 18:24 'Eta' stürmt in Florida - Suche nach 100 Opfern in Guatemala beendet
04.11.2020 16:36 Tropensturm 'Eta' wütet in Nicaragua
02.11.2020 15:19 Hurrikan 'Zeta' dürfte Versicherer bis zu 3,5 Milliarden Dollar kosten
30.10.2020 18:39 Swiss Re kann im Sommer Teil der Coronaverluste wettmachen
30.10.2020 11:41 Swiss Re kann im Sommer Teil der Coronaverluste wettmachen
30.10.2020 10:49 Wdh: Swiss Re nach neun Monaten mit Verlust von 691 Millionen Dollar
30.10.2020 09:34 Swiss Re punktet bei Anlegern mit Ergebnis über Erwartungen
28.10.2020 14:01 Sturm 'Zeta' bewegt sich als Hurrikan auf US-Küste zu
27.10.2020 18:27 'Zeta' zieht an Mexiko vorbei - als Hurrikan an US-Küste erwartet
19.10.2020 11:17 Rückversicherungsmakler Aon hält manche Corona-Schätzungen für zu hoch
12.10.2020 10:44 Swiss Re und Daimler spannen im Autoversicherungsgeschäft zusammen
09.10.2020 06:36 Hurrikan 'Delta' gewinnt an Stärke - Kurs auf die USA
07.10.2020 17:23 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 14:05 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 13:50 Hurrikan 'Delta' trifft auf mexikanische Halbinsel Yucatán
07.10.2020 13:31 Hurrikan nähert sich Mexikos Halbinsel Yucatán
07.10.2020 06:32 Heftiger Hurrikan der zweithöchsten Stärke steuert auf Mexiko zu
06.10.2020 17:23 Milliardenschäden nach Unwettern im Alpenraum befürchtet
06.10.2020 11:53 Swiss Re kooperiert mit Hitachi im Geschäft mit Unternehmensversicherungen
02.10.2020 06:32 'Red Flag'-Warnung in Kalifornien - hohe Feuergefahr hält an
25.09.2020 08:34 Swiss Re ändert rechtliche Organisationsstruktur der Gruppe
22.09.2020 12:58 Rekordsaison für Wirbelstürme: Liste der Namen schon aufgebraucht
21.09.2020 10:58 Swiss Re gewinnt Toyota Insurance Services für die Adas-Risikobewertung
19.09.2020 18:41 Waldbrände in Kalifornien treiben Bewohner in die Flucht
17.09.2020 06:35 Starke Überschwemmungen durch Sturm 'Sally' an US-Golfküste
16.09.2020 16:08 Hurrikan trifft auf US-Golfküste - starke Winde und Überschwemmungen
15.09.2020 11:16 Swiss Re legt internen Preis für CO2-Emissionen bei 100 Dollar fest
15.09.2020 06:44 Brände verwüsten den Westen der USA - Trump in Kalifornien
14.09.2020 19:05 Hurrikan 'Sally' bedroht US-Golfküste
14.09.2020 10:24 Auch Hannover Rück rechnet mit höheren Preisen - Weiter keine Prognose
14.09.2020 08:07 Hannover Rück rechnet im dritten Quartal mit Grossschäden im erwarteten Rahmen
14.09.2020 07:44 Nach Munich Re und Swiss Re: Auch die Hannover Rück rechnet mit höheren Preisen
11.09.2020 15:12 Verheerende Brände in Kalifornien stellen Rekorde auf - weitere Opfer
11.09.2020 11:23 Verheerende Brände an der US-Westküste erreichen Rekordausmasse
11.09.2020 07:43 Verheerende Brände in Kalifornien stellen Rekorde auf - weitere Opfer
08.09.2020 16:24 Rückversicherer können 2021 mit höheren Preisen rechnen
08.09.2020 14:19 Experten: Rückversicherer können 2021 an der Preisschraube drehen
08.09.2020 13:34 Versicherer haben erst einen Teil der Coronaschäden verbucht
08.09.2020 08:20 Swiss Re: Corona und Unwetter als Wachstumstreiber für Schadensversicherungen
07.09.2020 17:18 Munich Re kommt bei Hurrikan glimpflich davon - Corona belastet weiter
03.09.2020 10:26 Hurrikan 'Nana' trifft in Belize auf Land - Warnung vor Sturmfluten
29.08.2020 13:02 Experten: Hurrikan kostet Versicherer bis zwölf Milliarden Dollar
28.08.2020 19:14 Hurrikan 'Laura' dürfte Versicherer um die 10 Milliarden Dollar kosten
26.08.2020 13:51 US-Meteorologen: Hurrikan 'Laura' dürfte Stärke vier erreichen
26.08.2020 11:16 Swiss Re sieht Widerstandsfähigkeit der Wirtschaft durch Covid-19 stark belastet
11.08.2020 14:38 Swiss Re: Katastrophenschäden im ersten Halbjahr gestiegen
11.08.2020 11:23 Swiss Re: Katastrophenschäden im 1. Halbjahr höher als im Vorjahr
10.08.2020 12:08 Coronakrise wirft Schatten auf Markenstärke von Schweizer Konzernen
10.08.2020 09:58 Schweizer Finanzwerte legen angeführt von CS stark zu
07.08.2020 09:35 US-Klimabehörde: 2020 könnte Hurrikan-Rekordjahr werden
05.08.2020 13:00 Corona-Schäden treffen Hannover Rück schwer
04.08.2020 22:50 Tropensturm 'Isaias' fegt über US-Ostküste - Drei Tote (4. AF)
03.08.2020 13:43 Swiss Re-Aktien nach Aussagen der UBS mit einem schweren Stand
31.07.2020 14:04 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
31.07.2020 09:32 Swiss Re-Aktien nach Halbjahresergebnis im Aufwind
31.07.2020 08:06 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
31.07.2020 07:24 Swiss Re bestätigt Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
27.07.2020 06:36 Munich Re: Staat und Versicherer sollen Pandemien gemeinsam absichern
22.07.2020 19:18 Swiss Re erleidet Halbjahresverlust von 1,1 Milliarden Dollar
Weitere AWP-Nachrichten
Munich Re kommt bei Hurrikan glimpflich davon - Corona belastet weiter
07.09.2020 17:18

(Ausführliche Fassung)

MÜNCHEN (awp international) - Nach dem Milliardenschaden durch die Corona-Pandemie ist der Rückversicherer Munich Re bei weiteren Katastrophen im Sommer vergleichsweise glimpflich davon gekommen. Die Zerstörungen durch die jüngsten Wirbelstürme und die verheerende Explosion in Libanons Hauptstadt Beirut kosten den Konzern voraussichtlich jeweils mindestens 100 Millionen Euro. Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek erwartet, dass der Rückversicherer bei der Vertragserneuerung mit Erstversicherern wie Allianz > und Axa im nächsten und übernächsten Jahr weiter an der Preisschraube drehen kann.

Als Gründe nannte der Manager gestiegene Belastungen durch Naturkatastrophen und von Menschen angerichtete Grossschäden. Zudem gebe es nach mehreren Jahren des Preisverfalls einen Aufholprozess. Insgesamt dürften die Prämieneinnahmen der Branche im Schaden- und Unfallgeschäft laut Jeworrek in den Jahren 2020 bis 2022 im Schnitt um jeweils 2 bis 4 Prozent steigen.

Allerdings hält der Manager in manchen Branchen und Segmenten kurz- bis mittelfristig auch einen geringeren Versicherungsbedarf für denkbar. So müssten die von der Corona-Krise schwer getroffenen Fluggesellschaften wegen des Einbruchs im Flugverkehr weniger Maschinen versichern. Versicherer hätten die Prämien der Airlines dem tatsächlichen Risiko angepasst.

Andererseits rechnet die Munich Re in den kommenden Jahre mit einer stark wachsenden Nachfrage nach Cyberversicherungen gegen Softwareangriffe. Seit Beginn der Corona-Krise und dem folgenden Digitalisierungsschub hätten solche Angriffe stark zugenommen.

Normalerweise treffen sich die Rückversicherer jährlich im September in Monte Carlo, um dort mit Kunden und Maklern die Konditionen für die Vertragserneuerung zum folgenden Jahreswechsel auszuloten. Wegen der Corona-Pandemie finden die Gespräche diesmal weitgehend in Videokonferenzen statt. Auch andere Rückversicherer wie Swiss Re und Hannover Rück informieren in dieser und der nächsten Woche per Videoschalte über ihre Geschäfte.

Im Zentrum steht diesmal die Corona-Krise, die auch bei Erst- und Rückversicherern ihre Spuren hinterlässt. Bereits im ersten Halbjahr verbuchte die Munich Re infolge der Pandemie Schäden von rund 1,5 Milliarden Euro. Vor allem der Ausfall von Grossveranstaltungen schlug bei den Münchnern zu Buche. Der Nettogewinn brach um mehr als die Hälfte auf 800 Millionen Euro ein.

Seit der Jahresmitte musste die Munich Re infolge der Pandemie weitere Schäden verbuchen. Diese seien zwar geringer als in den beiden Quartalen zuvor, sagte Jeworrek. Für genaue Zahlen sei es aber noch zu früh. Unterdessen dürfte die Explosion in Beirut Anfang August bei dem Rückversicherer mit einem niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag zu Buche schlagen. Eine ähnliche Belastung erwartet das Management infolge der jüngsten Hurrikane "Hanna", "Isaias" und "Laura" im Juli und August.

Allerdings ist die Prognose der Sturmschäden Jeworrek zufolge noch recht unsicher. So liegen auch die Schätzungen der auf Risikoanalysen spezialisierten Versicherungsdienstleister AIR Worldwide, Corelogic und RMS weit auseinander. Allein die von "Laura" verursachten, Wind- und Sturmschäden an Land könnten die Versicherungsbranche je nach Schätzung 4 bis 12 Milliarden US-Dollar (3,4 bis 10,1 Mrd Euro) kosten.

Unterdessen erneuerte die Munich-Re-Führung ihre Forderung nach einem staatlichen Risikopool für Risiken durch künftige Pandemien. Die Versicherungsbranche könne Schäden, wie sie etwa durch die landesweite oder gar weltweite Schliessung von Betrieben entstünden, nicht allein tragen, erläuterte Munich-Re-Manager Stefan Golling. Dazu reiche das Prämienaufkommen schlicht nicht aus.

Die Munich Re beruft sich dabei auf den Verband der US-amerikanischen Schaden- und Unfallversicherer (APCIA). Dessen Schätzungen zufolge wäre das Risikokapital der Versicherer in den USA binnen weniger Wochen aufgezehrt worden, wenn die infolge des Coronavirus entstandenen Schäden durch Betriebsunterbrechung versichert gewesen wären.

An einem staatlich gestützten Risikopool könnten sich Versicherer nach Vorstellung der Munich Re hingegen mit begrenzter Kapazität beteiligen. Zudem könnten sie bei der Bewertung der Risiken helfen sowie den Vertrieb und die Regulierung der Schäden organisieren.

Unterdessen zeigte sich Vorstandsmitglied Jeworrek davon überzeugt, dass das seit 1957 etablierte Branchentreffen nach Bewältigung der Pandemie wieder wie gewohnt im Fürstentum Monaco an der Côte d'Azur stattfindet. Persönliche Treffen seien in dem Geschäft wichtig, da es auf Kontakten und Vertrauen basiere. Dies lasse sich durch Online-Konferenzen nicht auf Dauer ersetzen, sagte er./stw/jha/