18.10.2021 06:11:14
BASILEA PHARMA
42.98
CHF
-0.56
-1.29%
15.10.2021 17:18
 
Nachrichten von AWP von BASILEA PHARMA
Datum Zeit Titel
30.09.2021 08:10 Basilea-Partner beantragt Zulassung von Cresemba in Japan
17.08.2021 07:58 Basilea zeigt sich nach erstem Semester zuversichtlicher für Gesamtjahr
16.08.2021 08:00 Basilea erhält von US-Behörde Barda weitere 4,3 Mio USD für Forschungsprogramm
26.07.2021 08:05 Basilea-Partner Asahi Kasei bereitet Zulassungsantrag für Isavuconazol vor
14.07.2021 08:15 Basilea schliesst Vertriebsvereinbarung mit russischer JSC Lancet für Zevtera
19.05.2021 07:52 Basilea sichert sich Fördergelder für Antibiotika-Entwicklung
01.04.2021 08:23 Basilea schliesst Verkauf der chinesischen F&E-Tochter ab
24.02.2021 07:57 Basilea nimmt mit Privatplatzierung neues Geld ein
23.02.2021 19:32 Basilea bietet eine Million neue Aktien über Privatplatzierung an
23.02.2021 18:43 Basilea bietet eine Million neue Aktien über Privatplatzierung an
16.02.2021 08:05 Basilea schreibt 2020 geringeren Verlust
15.02.2021 08:15 Basilea verkauft chinesisches F&E-Tochterunternehmen an US-Konzern PHT
10.02.2021 13:18 Basilea-Aktien ziehen nach Studiendaten kräftig an
09.02.2021 10:07 Basilea erhält dank anhaltend starker Cresemba-Umsätze Meilenstein von Pfizer
09.02.2021 08:15 Basilea erhält dank anhaltend starker Cresemba-Umsätze Meilenstein von Pfizer
11.01.2021 08:16 Basilea setzt 2020 etwas weniger um als im Vorjahr
25.11.2020 08:03 Basilea: Pfizers Antrag auf Marktzulassung in China angenommen
06.11.2020 08:15 Basilea-Antibiotikum Zevtera wird in China zugelassen
28.10.2020 08:08 Basilea arbeitet bei Derazantinib-Studie mit Eli Lilly zusammen
Weitere AWP-Nachrichten
Basilea-Partner beantragt Zulassung von Cresemba in Japan
30.09.2021 08:10

Basel (awp) - Die japanische Partnerfirma von Basilea Pharmaceutica hat in Japan den Antrag auf Marktzulassung für das Mittel Cresemba (Isavuconazol) eingereicht. Dabei gehe es um die Behandlung der Pilzinfektionen Aspergillose, Mukormykose und Kryptokokkose, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Japan soll laut den Angaben einer der kommerziell wichtigsten Absatzmärkte für das Medikament werden. Der Antrag der Partnerfirma Asahi Kasei Pharma löst zudem gemäss der Mitteilung eine Meilensteinzahlung an Basilea in Höhe von 5 Millionen Franken aus.

Die Partnerschaft zwischen Basilea und Asahi Kasei Pharma besteht seit September 2016. Im Rahmen der Vereinbarung wurde der japanischen Firma eine exklusive Lizenz zur Entwicklung und Vermarktung von Isavuconazol in Japan gewährt.

Basilea erhielt dafür laut den Angaben eine erste Zahlung von 7 Millionen Franken. Nach der jetzt ausgelösten Meilensteinzahlung von 5 Millionen bestehe noch Anspruch auf weitere Zahlungen in Höhe von bis zu rund 55 Millionen, sofern regulatorische und kommerzielle Meilensteine erreicht würden. Darüber hinaus werde Basilea gestaffelte Lizenzgebühren im zweistelligen Prozentbereich auf die Produktverkäufe in Japan erhalten.

In diversen Regionen, etwa Europa und den USA, ist Cresemba für gewisse Anwendungen bereits zugelassen.

rw/hr