03.12.2021 07:27:46
IMPLENIA (CHI-X)
18.55
CHF
0.24
1.31%
02.12.2021 17:20
 
Nachrichten von AWP von IMPLENIA
Datum Zeit Titel
01.11.2021 07:58 Implenia bestätigt Prognose für operativen Gewinn im Gesamtjahr 2021
28.09.2021 07:45 Implenia und deutsche Seereederei spannen im Bereich Green Hospitality zusammen
09.09.2021 12:03 Gericht bestätigt Handlungsverbote für Implenia wegen Wettbewerbsabsprachen
09.09.2021 07:50 Implenia verkauft Teilbereich Hochbau in Österreich
17.08.2021 11:36 Implenia-Aktien nach Halbjahreszahlen unter Druck
17.08.2021 08:36 Implenia-Umbau sorgt für Gewinnrückgang im 1. Halbjahr
17.08.2021 08:35 Wdh: Implenia-Umbau sorgt für Gewinnrückgang im 1. Halbjahr
17.08.2021 07:31 Implenia-Umbau sorgt für Gewinneinbruch im 1. Halbjahr
06.07.2021 07:15 Implenia erhält in Norwegen Fördermittel für emissionsfreie Baustellen
15.06.2021 07:52 Implenia gewinnt Hochbauaufträge mit Gesamtvolumen von 78 Millionen Franken
14.06.2021 09:56 Implenia-Aktien sehr stark nach Grossauftrag
11.06.2021 07:54 Implenia verkauft österreichische ETS an Sitelog Infra 
12.05.2021 07:46 Implenia schliesst Kauf des Basler Baudienstleisters BAM Swiss ab
04.05.2021 20:30 Implenia will bis zu 150 Stellen in Graubünden streichen
04.05.2021 19:25 Implenia will bis zu 150 Stellen in Graubünden streichen
20.04.2021 08:01 Implenia verkauft Bereich Instandsetzung in Deutschland
19.04.2021 07:34 Implenia kooperiert mit Teco bei Stromlösungen für Baustellen
14.04.2021 08:44 Implenia und Stadt-Zürich einigen sich im Letzigrund-Streit
09.04.2021 08:00 Implenia trennt sich von Fähranleger- und Felssicherungsgeschäft in NO
30.03.2021 08:05 Implenia übernimmt Baudienstleister BAM Swiss mit 45 Mitarbeitenden
03.03.2021 13:15 Implenia will nach Restrukturierung wieder Gewinn erzielen
03.03.2021 07:46 Implenia schreibt 2020 Verlust und will wieder profitabel werden
18.02.2021 22:20 Implenia erwartet für 2020 weniger Betriebsverlust als befürchtet
18.02.2021 21:15 Implenia erwartet für 2020 weniger Betriebsverlust als befürchtet
05.01.2021 09:38 Implenia-Aktien klettern mit Hamburger Grossauftrag in die Höhe
05.01.2021 07:22 Implenia gewinnt Grossauftrag in Hamburg
18.12.2020 10:42 Implenia-Aktien auf Aufholjagd
18.12.2020 07:42 Implenia verkauft österreichische Tüchler Ausbau
Weitere AWP-Nachrichten
Implenia erwartet für 2020 weniger Betriebsverlust als befürchtet
18.02.2021 22:20

(Neu: Analyst im letzten Abschnitt)

Dietlikon (awp) - Implenia ist im Coronajahr 2020 weniger tief in die roten Zahlen gerutscht als befürchtet. Der Baukonzern erwartet einen Betriebsverlust vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) von 5 Millionen Franken, wie er am Donnerstagabend in einem Communiqué bekannt gab.

Im vergangenen Oktober hatte Implenia noch mit einem EBITDA-Verlust von 70 Millionen gerechnet. Grund für das bessere Ergebnis sei die positive Entwicklung von Projekten im Vergleich zur Schätzung im Oktober 2020, hiess es nun.

Zudem seien die Restrukturierungskosten, um jährliche Einsparungen von über 50 Millionen Franken zu erreichen, tiefer als erwartet. Im Oktober hatte Implenia die einmaligen Kosten auf rund 60 Millionen beziffert. Zusätzlich hätten positive Einmaleffekte vor allem aus reduzierten Kosten nach der Rechnungslegungsregel IAS19 zum besseren Ergebnis beigetragen, schrieb das grösste Schweizer Bauunternehmen.

Abbau von 2'000 Stellen

"Alle anderen wichtigen Kennzahlen, die im Oktober 2020 kommuniziert wurden, bleiben unverändert", hiess es. Damals hatte Implenia vor tiefroten Zahlen gewarnt und einen grossen Konzernumbau mit massivem Stellenabbau angekündigt. Auf dem Ergebnis lasten Wertberichtigungen von rund 200 Millionen Franken, die durch eine Neubeurteilung der Risiken nötig wurden.

Von der Restrukturierung sind laut früheren Angaben bis zu 2'000 Vollzeitstellen von damals rund 9'700 Mitarbeitern betroffen, die bis 2023 gestrichen werden sollen. Geplant sind dabei rund 750 Entlassungen, davon 250 in der Schweiz. Die übrigen Stellen sollen etwa durch den Verkauf von Einheiten abgebaut werden.

Implenia will sich auf Bau- und Immobiliendienstleistungen in der Schweiz und in Deutschland fokussieren. Nur der Tunnelbau und damit verbundene Infrastrukturprojekte sollen auch in anderen Märkten weitergeführt werden. Das bedeutet, dass die Bereiche Tiefbau und Infrastrukturprojekte abgestossen werden sollen. Betroffen sind dabei Aktivitäten in Schweden, Norwegen, Österreich und Rumänien.

Rückkehr in die Gewinnzone

Im laufenden Jahr will Implenia gemäss damaligen Angaben operativ wieder in die Gewinnzone vorstossen. Der EBITDA solle mehr als 200 Millionen Franken erreichen, womit ein EBIT von über 100 Millionen eingefahren würde.

Den detaillierten Rückblick auf das Geschäftsjahr 2020 und den Ausblick auf 2021 will Implenia am 3. März veröffentlichen.

Credit Suisse-Analyst Andreas Brun bezeichnete die Ankündigung als positiv, doch überraschend angesichts des Ausmasses der Veränderung. Denn die vormaligen Finanzziele seien ja erst Ende Oktober von Implenia herausgegeben worden.

jb/