12.04.2021 03:13:35
MEDACTA GROUP S.A. SF-,10
114.60
USD
20.60
21.91%
25.01.2021 21:58
 
Medacta-Management und Verwaltungsrat kürzen eigene Löhne
17.04.2020 20:24

Castel San Pietro (awp) - Das Management und der Verwaltungsrat des Tessiner Orthopädieunternehmens Medacta kürzen angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ihre eigenen Entschädigungen für 2020. Das gab Medacta am Freitagabend mit der Einladung zu seiner Generalversammlung bekannt.

Medacta-Gründer und Verwaltungsratspräsident Alberto Siccardi sowie der CEO Francesco Siccardi reduzieren laut den Angaben ihre gesamten Entschädigungen für 2020 um 50 Prozent. Die weiteren Mitglieder von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung werden eine um 20 Prozent tiefere Gesamtentschädigung erhalten.

Medacta führt am 19. Mai seine Generalversammlung ohne Anwesenheit der Aktionäre durch, diese können ihre Stimmrechte durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter wahrnehmen lassen. An der GV stellen sich Verwaltungsratspräsident Alberto Siccardi und die weiteren Mitglieder zur Wiederwahl mit Ausnahme von Marco Gadola, der sein Ausscheiden im März angekündigt hatte.

Medacta hatte in der vergangenen Woche anlässlich der Publikation der Jahreszahlen 2019 bekanntgegeben, dass sich das Umsatzwachstum im ersten Quartal wegen der Coronakrise auf eine "tiefe einstellige Rate" verlangsamt habe, nachdem es im Januar und Februar noch über 10 Prozent gelegen hatte.

Angesichts der vielen Unwägbarkeiten sei man nicht in der Lage, einen kurzfristigen Ausblick abzugeben, hiess es damals. Medacta erwarte aber, dass eine Erholung im späteren Verlauf 2020 und Anfang 2021 einsetzte könnte. Um den Cash-flow zu schützen, sollen die Aktionäre zudem auf eine Dividende verzichten.

tp/