09.12.2019 03:44:39
ARYZTA N
0.9822
EUR
-0.0054
-0.55%
28.06.2019 18:47
 
Nachrichten von AWP von ARYZTA N
Datum Zeit Titel
22.11.2019 07:55 Aryzta schrumpft zum Jahresauftakt
14.11.2019 19:00 Aryzta-Aktionäre segnen alle Anträge ab - Tiefe Zustimmung zu Vergütungsbericht
13.11.2019 06:32 Aryzta-Präsident erwartet Zustimmung der Aktionäre zu Managerlöhnen
24.10.2019 08:20 Aryzta setzt Auffrischung des Verwaltungsrats fort - VR Morgan tritt zurück
10.10.2019 16:56 Aryzta stellt in Nordamerika zwei neue Manager ein
08.10.2019 09:42 Aryzta-Aktien nach Jahreszahlen und vagem Ausblick unter Druck
08.10.2019 07:52 Aryzta kommt organisch 2018/19 nicht vom Fleck - Vorsichtiger Ausblick
07.10.2019 07:12 Aryzta schlägt Alejandro Legarda Zaragüeta zur Wahl in VR vor
04.10.2019 16:01 Aryzta verkauft Mehrheit seiner Picard-Beteiligung für 156 Mio Euro
04.10.2019 10:00 Aryzta-Aktien nach Picard-Verkauf gesucht
04.10.2019 08:03 Aryzta verkauft Mehrheit seiner Picard-Beteiligung für 156 Mio Euro
06.06.2019 12:20 Aryzta will Produktionslinien und möglicherweise Werke in Deutschland schliessen
04.06.2019 17:36 Aryzta beschleunigt Umsatzwachstum weiter - senkt aber Gewinnprognose
04.06.2019 13:33 Aryzta beschleunigt Umsatzwachstum weiter - senkt aber Gewinnprognose
04.06.2019 09:59 Aryzta-Aktien tauchen nach Quartalszahlen und Prognosesenkung
04.06.2019 08:34 Aryzta wächst organisch im dritten Quartal - senkt Gewinnziel
04.06.2019 07:25 Aryzta wächst organisch im dritten Quartal - senkt Gewinnziel
03.04.2019 10:45 Alcon ersetzt Julius Bär im SMI - SMI und SLI werden "noch pharmalastiger"
02.04.2019 19:11 Alcon ersetzt Julius Bär im SMI - Dufry fliegt aus SLI, Aryzta aus dem SMIM
20.03.2019 14:09 Schweizer Nahrungsmittelhersteller bereit für den Brexit
12.03.2019 10:26 Aryzta wächst im ersten Halbjahr über Erwartungen - Ziele bestätigt
12.03.2019 09:47 Aryzta-Aktien nach Zahlen gesucht - Viele Fragen noch offen
12.03.2019 07:50 Aryzta wächst im ersten Halbjahr wieder organisch
Weitere AWP-Nachrichten
Aryzta will Produktionslinien und möglicherweise Werke in Deutschland schliessen
06.06.2019 12:20

Zürich (awp) - Der Backwarenkonzern Aryzta prüft die Schliessung von Produktionslinien und kleineren Fabriken in Deutschland. Laut einem Medienbericht sind zwei kleinere Werke im Osten Deutschlands mit rund 200 Mitarbeitern betroffen.

Aryzta beabsichtige, die Standorte Mansfeld in Sachsen-Anhalt mit rund 180 Mitarbeitern und Artern in Thüringen mit 25 Mitarbeitern zu schliessen, berichtete am Donnerstag die "Mitteldeutsche Zeitung" mit Berufung auf Aryzta-Mitarbeiter.

Aryzta erklärte auf Anfrage der "MZ" und von AWP, dass Kapazitätsverschiebungen innerhalb der existierenden Produktionsstätten geprüft würden. Damit will der Konzern auf bestehende Überkapazitäten auf dem deutschen Brot- und Backwarenmarkt reagieren, indem Standorte besser ausgelastet und Synergien genutzt werden.

Die Massnahmen würden in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat geprüft. Derzeit gehe Aryzta davon aus, die Anzahl der heutigen Linien zu reduzieren. Das wiederum könne zur Schliessung kleinerer Produktionsstandorte führen. Allerdings sollen die Schliessungen nicht zu Kündigungen führen. Den Mitarbeitenden würden Arbeitsplätze an anderen Linien und Standorten angeboten, hiess es.

Die Produktionsumverteilung solle in den nächsten 12 bis 18 Monaten schrittweise vorgenommen werden. Sie ist Teil des Kostensenkungsprogramms "Project Renew", das Aryzta im laufenden Geschäftsjahr gestartet hat. Bis zum Geschäftsjahr 2021 sollen damit jährlich rund 90 Millionen Euro eingespart werden.

tt/uh