23.10.2020 12:42:40
LANDIS+GYR
77.55
CHF
1.15
1.51%
28.06.2019 17:18
 
Nachrichten von AWP von LANDIS+GYR
Datum Zeit Titel
12.10.2020 09:27 Landis+Gyr-Aktien unter starkem Abgabedruck nach Halbjahreszahlen
12.10.2020 07:48 Landis+Gyr erleidet im ersten Halbjahr Verlust
16.09.2020 07:56 Landis+Gyr spannt beim Energiemanagement mit Vodafone zusammen
25.08.2020 20:20 Landis+Gyr baut am Standort Zug rund 30 Stellen ab
05.08.2020 09:53 Landis+Gyr-Aktien im Plus - Stellenstreichungen und Restrukturierung
05.08.2020 09:08 Landis+Gyr streicht weltweit rund 12 Prozent der Stellen - Kreditlinien gezogen
05.08.2020 07:28 Landis+Gyr streicht weltweit rund 12 Prozent der 5'800 Stellen
02.06.2020 22:30 Landis+Gyr-Chef: Visibilität nimmt zu mit Abflachen der Coronakrise
28.05.2020 18:34 Wdh: Landis+Gyr schlägt die Schaffung von genehmigtem und bedingtem Kapital vor
28.05.2020 10:24 Landis+Gyr will Liquidität stärken und an GV Schaffung von Kapital vorschlagen
28.05.2020 07:52 Landis+Gyr will Liquidität stärken und an GV Schaffung von Kapital vorschlagen
06.05.2020 08:00 Landis+Gyr verzeichnet 2019/20 den erwarteten Umsatzrückgang
27.03.2020 18:48 Landis+Gyr reduziert Prognosen für 2019/20 wegen Corona-Folgen
06.03.2020 10:33 Landis+Gyr-Aktien nach Ankündigung von CEO-Wechsel unter Druck
06.03.2020 07:47 Landis+Gyr ernennt Werner Lieberherr zum neuen CEO
27.01.2020 09:54 Landis+Gyr-Aktien brechen nach Update zu 2019/20 ein
27.01.2020 07:45 Landis+Gyr sieht Ergebnisse 2019/20 "am unteren Ende" der Prognosen
17.01.2020 07:50 Landis+Gyr ernennt Elodie Cingari zur Finanzchefin
29.10.2019 08:00 Landis+Gyr mit mehr Umsatz und Gewinn im Halbjahr - Umsatzziel gesenkt
Weitere AWP-Nachrichten
Landis+Gyr spannt beim Energiemanagement mit Vodafone zusammen
16.09.2020 07:56

Zürich (awp) - Der Stromzählerhersteller Landis+Gyr spannt beim Energiemanagement mit Vodafone zusammen. Kunden können die Gridstream Connect-Lösung von Landis+Gyr über die Internet der Dinge-Dienste (IoT) von Vodafone nutzen, ohne dass mehrere Abonnementverträge verwaltet werden müssen.

Das globale Abkommen gewährleiste einen nahtlosen Zugang zu mehr als 400 Netzwerken in 180 Ländern, die ein einziges Abonnentenidentitätsprofil verwenden würden, teilte Landis+Gyr am Mittwoch in einem Communiqué mit. Das ganze funktioniere auch über die neue Mobilfunktechnik 5G, schrieb das Zuger Unternehmen, das auf die Steuerung von Stromnetzen spezialisiert ist.

Damit könne Landis+Gyr sein Angebot weiter ausbauen, erklärte Konzernchef Werner Lieberherr. So werde die Basis geschaffen für interaktive intelligente Verteilnetze (im Branchenjargon Smart Grids genannt). Die Kunden, Energieverbraucher und Gemeinden könnten die Energie so nachhaltiger nutzen. Finanzielle Details der Partnerschaft wurden nicht genannt.

jb/rw