14.10.2019 08:30:31
GALENICA AG SF -,10
44.06
EUR
-0.04
-0.09%
28.06.2019 15:59
 
Galenica wächst im ersten Halbjahr und steigert Profitabilität
06.08.2019 15:58

(Zusammenfassung)

Bern (awp) - Galenica ist im ersten Halbjahr 2019 weiter gewachsen und hat dabei die Gewinnzahlen überproportional verbessert. Für das Gesamtjahr zeigt sich der Apotheken- und Gesundheitskonzern etwas zuversichtlicher.

Der Umsatz stieg im Berichtssemester um 2,2 Prozent auf 1,60 Milliarden Franken. Trotz der im Jahr 2018 verordneten Preissenkungsmassnahmen des Bundes für Medikamente hat die Gruppe auch profitabler gewirtschaftet. So stieg das um buchhalterische Effekte bereinigte Betriebsergebnis EBIT überproportional um 8,3 Prozent auf 81 Millionen Franken an. Unter dem Strich resultierte ein um 7,6 Prozent höherer Reingewinn von 65,0 Millionen.

"Wir sind mit der Entwicklung insgesamt sehr zufrieden", sagte Firmenchef Jean-Claude Clémençon an Dienstag an einer Telefonkonferenz. So habe sich auch die Effizienz der Gruppe klar verbessert.

Starkes Segment Health&BEAUTY

Der grössere Teil des Gewinns entfiel auf das Segment Health&Beauty, das den Retail-Bereich sowie die Sparte Products&Brands umfasst. Dort kletterte der EBIT um 11 Prozent auf 60,3 Millionen Franken, bei einem um 4,8 Prozent höheren Umsatz von 781 Millionen.

"Wir haben in diesem Bereich unter anderem auch von der vollen Konsolidierung der Bahnhof-Apotheke Zürich sowie der Akquisition von Bichsel profitiert", erklärte Finanzchef Felix Burkard. Dies habe den negativen Einfluss der Preissenkungsmassnahmen sowie der höheren Generika-Durchdringung auf den Umsatz mehr als wettgemacht. Die zunehmende Generika-Verbreitung wirkt sich laut dem Finanzchef zwar negativ auf den Umsatz, aber positiv auf die Bruttomarge aus.

Im grösseren Geschäftsbereich Services, der u.a. Logistikleistungen für den Schweizer Gesundheitsmarkt beinhaltet, stieg der Umsatz um 1,3 Prozent auf 1,19 Milliarden Franken und der Betriebsgewinn EBIT lag mit 22,6 Millionen leicht über dem Vorjahr.

Ausblick zuversichtlicher

Die Entwicklung soll auch im zweiten Halbjahr weiter anhalten. "Wir wollen das anhaltend positive Momentum weiter nutzen", so der Firmenchef. Auch sei man an der Übernahme weiterer Apotheken interessiert.

Die Guidance für das Gesamtjahr wird leicht nach oben angepasst. Neu peilt Galenica auf Gruppenebene ein Umsatzwachstum zwischen 1 bis 3 Prozent an, wobei das Segment Health&Beauty um 4 bis 6 Prozent und der Bereich Services um 2 Prozent wachsen soll. Gleichzeitig wird der adjustierte Betriebsgewinn um 5 bis 7 Prozent höher gesehen. Zuletzt war das Unternehmen von einem Umsatz "leicht" über dem Vorjahr und von einer Steigerung des operativen Gewinns um 4 bis 7 Prozent ausgegangen.

Bereits zum Halbjahr machte das Unternehmen zudem Angaben zur Dividendenausschüttung: So sollen die Aktionäre für das laufende Jahr eine Dividende erhalten, die mindestens auf Vorjahreshöhe liegt. Für 2018 wurden 1,70 Franken je Aktie ausgeschüttet.

Aktie gesucht

Nach einem verhaltenen Start konnte die Galenica-Aktie im Tagesverlauf deutlich zulegen. Bis 15.30 Uhr gewinnen die Titel um 1,9 Prozent auf 52,35 Franken, während der Gesamtmarkt SPI um 0,2 Prozent steigt.

Die Erwartungen der Analysten hat der Apothekenkonzern beim Umsatz erfüllt und mit den Gewinnzahlen etwas übertroffen. Den erhöhten Ausblick auf das Gesamtjahr hatten viele Experten in ihren Schätzungen bereits reflektiert.

an/uh