Leonteq geht Zusammenarbeit mit ICF Bank im Kryptobereich ein

Zürich (awp) - Der Derivate-Spezialist Leonteq setzt seine Strategie im Bereich Krypto-Produkten weiter um. Man sei nun mit der deutschen ICF Bank eine Zusammenarbeit eingegangen, teilte die Gesellschaft am Donnerstag mit.

Im Rahmen der Zusammenarbeit lanciere Leonteq ein umfangreiches Angebot an strukturierten Produkten auf Krypto-Assets in Deutschland und Österreich. So biete Leonteq Produkte mit Bitcoin, Ethereum sowie Aave, Algorand, Bitcoin Cash, Cardano, Chainlink, Cosmos, EOS, Ethereum Classic, Filecoin, Litecoin, Maker, Polkadot, Ripple, Stellar, Tezos und Uniswap als Basiswerte an.

Damit biete Leonteq sowohl institutionellen Investoren als auch Privatanlegern in der DACH-Region das grösste verfügbare Produktuniversum für insgesamt 18 Krypto-Assets, die in verbriefter Form gehandelt werden können, hiess es in der Mitteilung weiter.

hr/rw