Basilea schliesst Vertriebsvereinbarung mit russischer JSC Lancet für Zevtera

BAsel (awp) - Das Biopharmaunternehmen Basilea hat mit der russischen JSC Lancet eine Vertriebsvereinbarung für das Antibiotikum Zevtera (Ceftobiprol) geschlossen. Diese gilt für Russland sowie die anderen Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion.

JSC Lancet erhalte das exklusive Recht, Zevtera im Lizenzgebiet zur Zulassung zu bringen, zu vertreiben und zu vermarkten, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Basilea werde das Produkt zu einem Transferpreis an JSC liefern, darüber hinaus erhalte Basilea Abschlags- und umsatzabhängige Meilensteinzahlungen.

Grundlage für die Einreichung von Zulassungsanträgen durch JSC Lancet wird laut Mitteilung das europäische Zulassungsdossier sein. Derzeit ist Zevtera in 29 Ländern zugelassen und in 19 Ländern auf dem Markt.

dm/uh