Novartis-Mittel Mayzent erhält EU-Zulassung zur Behandlung von SPMS-Patienten

Basel (awp) - Das Novartis-Medikament Mayzent hat von der Europäischen Kommission die Zulassung für die EU zur Behandlung von Patienten mit sekundärer progressiver Multipler Sklerose (SPMS) erhalten. Mayzent sei die erste und einzige orale Behandlung, die speziell für Patienten mit dieser Form der Muskelkrankheit in Europa zugelassen ist, betonte Novartis am Montag.

Mitte November hatte der vorberatende Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA das Mittel bereits zur Zulassung empfohlen. Die Zulassung beruhe auf den Ergebnissen der Phase-III-Studie "Expand", schreibt Novartis weiter.

yr/cf