Presse: Für CEO-Nachfolge bei ABB sind zwei Schweden im Gespräch

Zürich (awp) - Für die Nachfolge auf dem Chefposten bei ABB werden einem Medienbericht zufolge zwei Skandinavier als aussichtsreiche Kandidaten gehandelt. Börje Ekholm, Chef der schwedischen IT-Firma Ericsson sowie Björn Rosengren, Chef der Sandvik-Gruppe, würden genannt, heisst es am Freitag in einem Artikel der "Handelszeitung" (Online).

Die Zeitung beruft sich dabei auf sich mehrende Stimmen in Skandinavien, welche als Nachfolger für Ulich Spiesshofer am liebsten einen Nordländer sähen. Für eine Person aus dieser Region spreche zudem der Umstand, dass die beiden grössten Einzelaktionäre, Investor AB und Cevian, beide in Schweden verankert seien.

ABB wollte die Spekulationen gegenüber AWP nicht kommentieren.

cf/ys