Anschlusskäufe treiben Autoneum-Aktien weiter in die Höhe

Zürich (awp) - Die Aktien des Autozulieferers Autoneum setzen am Freitag ihren Höhenflug fort. Anschlusskäufe an das Geschäfts-Update vom Vortag und positive Analystenkommentare treiben die Aktie im frühen Handel auf ein neues Jahreshoch.

Um 09.40 Uhr notieren Autoneum um 3,2 Prozent höher auf 150,60 Franken. Damit notiert der Kurs so hoch wie seit März 2019 nicht mehr. Derweil tendiert der Gesamtmarkt gemessen am SPI 0,06 Prozent leichter.

Am Vortag hatte Autoneum über eine deutliche Belebung im zweiten Halbjahr berichtet und ein positives operatives Ergebnis in Aussicht gestellt. Im ersten Halbjahr war Autoneum das Geschäft noch regelrecht weggebrochen. Nun ist Autoneum wieder etwas zuversichtlicher, äussert sich aber dennoch vorsichtig. Die Prognosen hätten Gültigkeit, wenn die im Sommer eingesetzte positive Entwicklung auch den Rest des Jahres anhalte, so Autoneum.

Zusätzlich Schub erhält vom Broker Kepler Cheuvreux. Dieser hat das Kursziel erhöht, nämlich auf 150 von 100 Franken, und die Empfehlung auf "Hold" von "Reduce" hochgesetzt.

Schon am Donnerstag hatte die Börse die Nachricht mit Applaus quittiert. Analysten hatten sich positiv überrascht geäussert und ihre Kursziele für die Aktie angehoben.

pre/ra