BC Jura verdient im ersten Semester klar mehr

Pruntrut (awp) - Die Banque Cantonale du Jura (BCJ) hat im ersten Halbjahr 2021 den operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr klar gesteigert. Auch der Reingewinn lag deutlich über der Vergleichsperiode des Vorjahres. Im Ausblick auf das Gesamtjahr zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich.

Der operative Gewinn zog um 12 Prozent auf 9,7 Millionen Franken an und der Reingewinn um ebenfalls 12 Prozent auf 7,8 Millionen, wie die Bank am Montag mitteilte. Sie erachtet das erreichte Ergebnis als gutes Resultat.

Beim wichtigsten Ertragspfeiler, dem Zinsengeschäft, erhöhte sich der Erfolg um gut 7 Prozent auf 18,6 Millionen Franken. Dies ist vor allem auf eine Zunahme bei den an die Kunden vergebenen Hypotheken zurückzuführen. Im Handels- und Kommissionsgeschäft nahm der Erfolg um 5 Prozent auf 4,6 Millionen zu.

Die Hypothekarausleihungen stiegen denn auch um knapp 3 Prozent auf 2,66 Milliarden Franken. Die Bilanzsumme weitete sich dabei um 2,7 Prozent auf 4,1 Milliarden aus.

Die Ergebnisse widerspiegelten die Fortschritte in den verschiedenen Geschäftsbereichen, so die Bank. Sie liessen auf einen guten Geschäftsabschluss 2021 über dem Niveau des Vorjahres schliessen. Allerdings gelte es zu beachten, dass insbesondere wegen der Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit der Covid-Pandemie die konjunkturellen Aussichten unsicher seien.

cf/