EFG ernennt Ranjit Singh zum Risikochef

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter EFG International hat Ranjit Singh zum Leiter des Risikomanagements ernannt. Dieser folgt auf Thomas Müller, der am vergangenen Samstag in den Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz gewählt wurde.

Singh werde spätestens zum 1. Januar 2019 in die Geschäftsleitung einziehen und die Stelle als Chief Risk Officer antreten, teilte EFG am Montag mit. Bis dahin übernimmt Finanzchef Dimitris Politis übergangsweise die Leitung des Risikomanagements.

Singh war zuletzt Chief Risk Officer bei Standard Life Aberdeen. Davor war er unter anderem für Swiss Re in Zürich sowie die Allianz und die Citigroup tätig.

Erst vergangenen Monat hatte EFG auch einen neuen Rechts- und Compliance-Chef ernannt. Yves Aeschlimann beginnt sein Amt am 1. Mai 2019, nachdem Vittorio Ferrario das Unternehmen Ende des ersten Quartals 2019 verlassen wird.

ys/kw