EFG: Rund die Hälfte der Tier2-Notes zum Rückkauf angeboten

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter EFG International ist mit seinem Rückkaufangebot für eine Tier2-Anleihe mässig erfolgreich gewesen. Nur rund die Hälfte der Anleihen-Inhaber haben vom Angebot Gebrauch gemacht.

EFG hat vor knapp 10 Tagen an die Inhaber einer Tier2-Anleihe über 400 Millionen US-Dollar mit erster Rückkaufmöglichkeit 2022 und definitivem Verfall 2027 ein Rückkaufangeobt gemacht. Bis zum Ablauf des Angebotes am (gestrigen) 19. Januar seien EFG Anleihen im Wert von gut 202 Millionen zum offerierten Preis von 103,25 Prozent angeboten worden, heisst es nun in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die restlichen knapp 198 Millionen der Anleihe bleiben damit ausstehend.

Die Tier2-Anleihe soll gemäss den Angaben vom 11. Januar in eine Tier1-Anleihe umgewandelt werden. Bei Tier1-Anleihen handelt es sich um nachrangige Schuldverschreibungen von Banken, die dem Eigenkapital der Kreditinstitute zugerechnet werden und allen anderen Verbindlichkeiten der emittierenden Bank nachgeordnet sind. Dabei gilt Tier1 als Kernkapital und Tier2 als Ergänzungskapital.

uh/rw