SGKB richtet sich mit neuem Bereich Marktleistungen stärker auf Vertrieb aus

St. Gallen (awp) - Die St. Galler Kantonalbank (SGKB) richtet ihre Organisation stärker auf den Vertrieb aus. So werden die Abteilungen Digital Banking, Marketing und Produktmanagement sowie die Informatik per 1. Januar 2021 neu im Bereich Marktleistungen zusammengeführt. Die Bereiche Privat- und Geschäftskunden sowie Private Banking werden dadurch zu reinen Vertriebseinheiten.

Geleitet wird der neue Bereich Marktleistungen gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch von Falk Kohlmann, bisher Leiter Digital Banking. Er übernimmt, wie bereits kommuniziert, die Funktion als Bereichsleiter und als Mitglied der Geschäftsleitung von Felix Buschor, der pensioniert wird.

Veränderungen gibt es aber auch im Corporate Center. Dort werden ab 1. Januar 2021 die Abteilungen Finanzverarbeitung, Kreditverarbeitung, Zahlungsverkehr, Infrastruktur und Handel (bisher im Service Center) eingegliedert.

Der heutige Leiter des Corporate Centers, Christian Schmid, übernimmt bekanntlich am 1. Mai 2021 die CEO-Funktion von Roland Ledergerber. Auf diesen Zeitpunkt werden die Abteilungen Unternehmensentwicklung und Personal vom Corporate Center ins "Präsidium" überführt. Der Nachfolgeprozess für die Leitung des Bereichs Corporate Center sei eingeleitet, heisst es weiter.

Aufgrund der neuen Struktur würden die bestehenden Bereiche Privat- und Geschäftskunden sowie Private Banking zu reinen Vertriebseinheiten, heisst es weiter. "Diese Organisation hilft uns, uns noch stärker auf die Kundschaft auszurichten und unsere Innovationskompetenz zu bündeln", wird der designierte CEO Christian Schmid in der Mitteilung zitiert.

sig/uh