Swiss Re kooperiert mit Radar- und Satellitendienst ICEYE

Zürich (awp) - Der Rückversicherer Swiss Re ist eine strategische Partnerschaft mit einem Anbieter von radargestützter Hochwasserüberwachung eingegangen. Die Kooperation mit ICEYE soll das Risikowissen von Swiss Re mit den Daten des Radarsatellitenbetreibers kombinieren, um Hochwasserrisiken besser einzuschätzen.

Die Zusammenarbeit soll sich vorerst auf Überschwemmungsrisiken beschränken und zukünftig auch andere Gefahren wie Waldbrände, Wind- und Erdbebenschäden beinhalten, wie Swiss Re am Dienstag mitteilte. Die Partnerschaft ziele darauf ab, Regionen zu identifizieren, in denen herkömmliche Hochwassermodelle zu kurz greifen würden.

Dies gelte insbesondere für Orte mit geringen Höhenunterschieden, die aber komplexe Terrains und künstlichen Strukturen aufweisen, wie es etwa für städtische Zentren typisch sei. Mit den Daten von ICEYE will Swiss Re daher bei Hochwasserereignissen bessere Überschwemmungsmodelle erhalten, die eine bessere Prognose der Wassertiefe zulassen.

sta/rw