Panalpina-Aktien werden kraftlos erklärt und dekotiert

Zürich (awp) - Die Panalpina-Aktien verschwinden von der Schweizer Börse. Die Papiere des Logistikkonzerns, der von der dänischen DSV A/S übernommen wurde, und die nicht direkt oder indirekt von DSV gehalten werden, werden für kraftlos erklärt. Zum letzten Mal können Panalpina am 27. Januar 2020 an der Schweizer Börse SIX gehandelt werden. Einen Tag später werden die Aktien dekotiert.

Die vormaligen Eigentümer der für kraftlos erklärten Panalpina Aktien erhalten, wie im öffentlichen Tauschangebot vom 13. Mai 2019 vorgesehen, eine Abfindung, welche dem des öffentlichen Tauschangebots entspricht. US-Aktionäre sollen eine Barabfindung erhalten.

pre/gab