Perfect Holding im Halbjahr mit Betriebsverlust von 0,5 Mio CHF

Lausanne (awp) - Die Perfect Holding hat im ersten Halbjahr 2018 einen geringeren Umsatz und einen leicht höheren Verlust geschrieben. Zwei grosse Kunden der Charterfluggesellschaft Oxygen Aviation wechselten von Charterflügen auf die Benutzung eigener Maschinen, hiess es in einer Mitteilung am Freitag.

Der konsolidierte Umsatz belief sich ungeprüft auf 6,6 Millionen Franken nach 8,3 Millionen im ersten Semester 2017. Der Nettobetriebsverlust lag bei 0,5 Millionen nach 0,4 Millionen, wie das Unternehmen mitteilte. Der negative operative Netto-Cashflow stieg entsprechend ebenfalls auf 0,3 von zuvor 0,2 Millionen.

Der niedrigere Umsatz sei teilweise durch Kosteneinsparungen kompensiert worden, schrieb das Unternehmen weiter. Als negative externe Einflussfaktoren wird zudem die weltweite politische Situation genannt. Verkaufs- und Marketinganstrengungen, wie zum Beispiel Investitionen in neue Märkte und Diversifizierung der Angebote, würden neue Möglichkeiten schaffen, schrieb das Unternehmen weiter.

Der Start ins zweite Halbjahr wird als "ermutigend" bezeichnet und Oxygen Aviation werde fortfahren, die Zahl der Anfragen und daraus resultierende Aufträge zu erhöhen. Die Perfect Holding will die Geschäftstätigkeit der Gruppe mittels einer möglichen externen Wachstumstransaktion entwickeln, so das Unternehmen weiter.

yr/tt