Gemeinschaftsunternehmen dreier Energieversorger ist operativ

Zürich (awp) - Die neue nationale Dienstleistungsgesellschaft "Enersuisse" von drei Schweizer Energieunternehmen hat am 1. Januar 2019 ihren Betrieb aufgenommen. Die Leitung des Unternehmens übernimmt am 1. März Martin Leuenberger, wie am Freitag aus einem Communiqué hervorging.

Die drei Schweizer Energieunternehmen Romande Energie, Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und Elektra Birseck (EBM) hatten im Juni 2018 die Gründung des neuen Unternehmens angekündigt. In der national operierenden Gesellschaft bündeln die drei Partner ihr Knowhow, um sowohl ihren Kundenservice als auch ihre Effizienz zu optimieren.

Das Joint Venture mit 194 Mitarbeitenden an den Standorten Morges, Zürich und Münchenstein zählt gemäss der Mitteilung knapp 900'000 Kunden, was rund 20 Prozent des Schweizer Marktes entspreche. Enersuisse sei somit die grösste Dienstleistungsgesellschaft im Schweizer Energiesektor.

ra/tt