Kuros-Aktionäre stimmen nun Kapitalerhöhung zu

Schlieren (awp) - Im zweiten Anlauf haben die Aktionäre des Biotechunternehmens Kuros nun doch der vorgeschlagenen Kapitalerhöhung zugestimmt. Nachdem Kuros im Mai mit seinen Plänen noch gescheitert war, wurden sie jetzt an der ausserordentlichen Generalversammlung angenommen.

Die Pläne selbst sind die gleichen wie im Mai: So stimmten die Anteilseigner zu, das genehmigte Aktienkapital um bis zu 4 Millionen Aktien zu einem Nennwert von je 1 Franken aufzustocken und das bedingte Kapital für Anleiheobligationen oder ähnliche Instrumente um ebenfalls bis zu 4,00 Millionen. Das bedingte Kapital für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm soll um bis zu 2,25 Millionen steigen.

An der ordentlichen Generalversammlung im Mai hatten diese Traktanden nicht die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit erhalten. Das letzte Aktionärstreffen wurde von 28 Aktionären besucht, die nur 36,7 Prozent des Aktienkapitals vertraten. Bei der ausserordentlichen Versammlung waren nun 32 Aktionäre anwesend, die 52,0 Prozent des Aktienkapitals vertreten haben.

hr/tt