BEKB schlägt Gilles Frôte und Pascal Sieber neu in Verwaltungsrat vor

Bern (awp) - Bei der Berner Kantonalbank kommt es zu einigen Veränderungen im Verwaltungsrat. Als neue Mitglieder schlägt der Verwaltungsrat laut Mitteilung vom Freitag der Generalversammlung vom kommenden 14. Mai Gilles Frôté und Pascal Sieber zur Wahl vor.

Ebenfalls neu gewählt werden soll - wie allerdings schon im Januar kommuniziert - Annelis Lüscher Hämmerli. Nicht mehr zur Wahl stehen wird aufgrund der Amtszeitbeschränkung Peter Siegenthaler. Auch nicht mehr antreten werden zudem Eva Jaisli und Jürg Rebsamen.

Gilles Frôté ist den Angaben zufolge Managing Partner der Frôté & Partner AG und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Rollomatic SA. Er setze sich für die industriellen KMU im Kanton Bern und speziell in der Region Berner Jura ein, heisst es dazu. Ausserdem übt er diverse Verwaltungsratsmandate bei KMU aus und ist Verwaltungsratspräsident der Strausak AG.

Pascal Sieber derweil ist Gründer und Mitinhaber der Dr. Pascal Sieber & Partners AG. Diese ist laut Mitteilung auf Unternehmensberatung sowie Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) spezialisiert. Er ist unter anderem Verwaltungsrat der bbv Group AG, Experte bei InnoSuisse sowie Dozent am Institut für Marketing und Unternehmensführung an der Uni Bern.

Neben den drei Neuen werden ausserdem Antoinette Hunziker-Ebneter (Präsidentin), Daniel Bloch, Christoph Lengwiler, Rudolf Stämpfli und Peter Wittwer für eine einjährige Amtsperiode zur Wiederwahl vorgeschlagen.

uh/ys