BKW-Aktien nach starkem Halbjahresbericht gesucht

Zürich (awp) - Der Stromproduzent BKW erfreut seine Aktionäre nicht nur mit einem starken Halbjahresbericht, sondern auch mit einer Prognoseerhöhung. Die Aktien des Berner Unternehmens werden denn auch rege nachgefragt.

Die BKW-Aktien notieren am Dienstag in einem schwächeren Markt um 09.15 Uhr um 8,7 Prozent höher mit 69,90 Franken. Der Gesamtmarkt gemessen am SPI schwächt sich um 0,6 Prozent ab.

Das Halbjahresergebnis bestätige erneut, dass die BKW in der Lage sei, die schwierige Situation im Strommarkt besser zu überstehen als die meisten Schweizer Mitbewerber, kommentiert Vontobel-Analyst Dominik Meyer. BKW sei es gelungen, trotz der negativen Strompreise die Markterwartungen zu schlagen, würdigt auch Jorg Schirmacher von Baader Helvea das Ergebnis.

ZKB-Analyst Sven Bucher spricht von einem überraschend starken Ergebnis, das vor allem vom Handelsgeschäft getrieben wurde. Der Halbjahresbericht zeige die Stärke des integrierten BKW-Geschäftsmodels.

BKW hat im ersten Halbjahr dank des profitablen Dienstleistungsgeschäfts sowie der Performance der Stilllegungs- und Entsorgungsfonds die Analystenerwartungen deutlich übertroffen. Der Gewinn schnellte um 59 Prozent auf 201 Millionen Franken nach oben, und die Prognose für das Gesamtjahr wurde deshalb erhöht.

pre/uh