Rieter-Aktien nach Geländeverkauf-Ankündigung im Plus

Zürich (awp) - Die Rieter-Aktien notieren am Freitagvormittag im Plus, nachdem der Spinnereimaschinenhersteller den Verkauf seines Grundstücks in Ingolstadt an die Düsseldorfer Gerchgroup publik gemacht hat. Durch den Verkauf erwartet der Konzern bei Abschluss einen ausserordentlichen Beitrag an den Gewinn nach Steuern von rund 60 Millionen Euro im Jahr 2019. Überrascht zeigen sich die Analysten insbesondere von der Höhe des Gewinns oder dem Zeitpunkt des Verkaufs.

Die Rieter-Valoren notieren am Freitag gegen 11 Uhr 2,3 Prozent im Plus bei 121,80 Franken. Der Gesamtmarkt (SPI) steht derweil um 0,7 Prozent im Minus.

Von der Höhe des Buchgewinns "angenehm überrascht" zeigt sich der zuständige Vontobel-Analyst. Es handle sich doch bei der Produktionsstätte um eine frühere Munitionsfabrik und damit um einen kontaminierten Standort. Er habe einen einstelligen Millionenbetrag erwartet.

Ein Händler der ZKB rechnete derweil erst im Jahr 2021 mit dem Verkauf des Geländes. Zudem ging er von einem Erlös von 50 Millionen Franken aus.

ab/tt