EY ernennt Chief Operating Officers und Chief Talent Officer

Zürich (awp) - Beim Beratungsunternehmen EY Schweiz kommt es zu zwei personellen Veränderungen in der Geschäftsleitung. So tritt Scott Mason am 1. Oktober die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers an. Er stösst von Novartis zu EY. Beim Pharmakonzern hat Mason zuletzt die globale IT-Organisation verantwortet.

Wie EY am Mittwoch zudem mitteilte, wurde Julia Thonhauser-Kurz bereits per 1. September zur obersten Talentverantwortlichen in der Schweiz ernannt. Sie sei verantwortlich für die Einführung von Massnahmen zur Talent-Förderung und zur Erhöhung der Mitarbeiter-Motivation.

ra/uh