HBM Healthcare meldet US-Börsengang von Portfolio-Unternehmen Ambrx Biopharma

Zug (awp) - Ein weiteres Unternehmen aus dem HBM-Portfolio hat den Gang an die Börse gewagt. Am Freitag habe Ambrx Biopharma, ein privates Unternehmen, seinen Börsengang an der New York Stock Exchange vollzogen, teilte HBM am Montag mit.

Ambrx habe 126 Millionen US-Dollar an neuem Kapital durch die Ausgabe von 7 Millionen American Depository Shares (ADS) zu einem Preis von 18,00 US-Dollar das Stück eingenommen. Am ersten Handelstag schlossen die Anteile mit einem Minus von 5,3 Prozent bei 17,05 Dollar.

HBM Healthcare Investments hatte sich im November 2020 mit 20 Millionen US-Dollar an Ambrx beteiligt und diesen Anteil im Zuge des Börsengangs um weitere 14,4 Millionen aufgestockt. Nach dem Börsengang hält HBM Healthcare Investments laut den Angaben 2,54 Millionen ADS im Gesamtwert von 43,25 Millionen US-Dollar.

Ambrx Biopharma entwickelt laut HBM eine neuartige Klasse von Präzisionsbiologika, die auf einer proprietären Technologieplattform mit genetischem Code basieren. Diese ermögliche es, synthetische Aminosäuren ortsspezifisch in Proteine innerhalb lebender Zellen einzubauen.

hr/uh