Swiss Re-Aktien setzen Verluste fort

Zürich (awp) - Die Swiss-Re-Aktien schwächeln auch am Freitag weiter. Bereits am Donnerstag hatten die Titel rund 8 Prozent verloren, nachdem der Rückversicherer die Anleger mit schwachen Zahlen enttäuscht hatte. Hohe Schadenskosten hatten dem Konzern das Ergebnis im Schlussquartal verhagelt.

Am Freitagmorgen ging es nun in einem ungünstigen Umfeld mit den Swiss-Re-Titeln um weitere 0,8 Prozent (Stand 9.50 Uhr) auf 106,40 Franken nach unten, während der Leitindex SMI 0,2 Prozent nachgab. Die gehandelten Volumen übertrafen das durchschnittliche Tagesvolumen noch, bevor die erste Handelsstunde um war.

Mit dem gedämpften Jahresergebnis "vernichteten" die anschliessenden Gewinnmitnahmen den gesamten, in diesem Jahr aufgebauten Kursvorsprung, schreibt Rahn+Bodmer. Vor den Zahlen hatten sich die Aktien ein Jahresplus von knapp 7 Prozent erarbeitet und sich damit sogar leicht besser geschlagen als der Gesamtmarkt SMI. Mit 117,05 Franken hatten sie am Tag vor der Zahlenvorlage gar den höchsten Stand seit dem Platzen der Internetblase vor 18 Jahren erreicht. Nun errechnet sich zum aktuellen Kurs ein Jahresminus von über 2 Prozent.

tt/kw