Belimo strebt weltweite Marktführerschaft bei den Sensoren an

Zürich (awp) - Belimo sieht für seinen neuen Geschäftsbereich Sensoren gute Wachstumschancen. Der Gebäudetechnikspezialist hat laut Unternehmenschef Lars van der Haegen 2018 ein starkes Wachstum in diesem Bereich verzeichnet. Nun strebe er die weltweite Marktführung an, sagte van der Haegen der Westschweizer Wirtschaftszeitung "l'Agefi" (Freitagsausgabe).

Das Marktpotenzial schätzt der Belimo-Chef auf 700 Millionen Franken. Bis in vier Jahren wolle seine Firma zur Nummer eins werden und sich 10 Prozent an diesem Markt sichern, was einem Umsatz von 60 bis 70 Millionen Franken entsprechen würde. Belimo hatte im Sommer 2017 eine erste Produktserie im Bereich Sensoren am Markt eingeführt. Diese messen etwa Temperatur, Feuchtigkeit, Druck oder Durchflussmenge von Luft und Wasser oder auch die Luftqualität.

Für 2019 zeigt sich van der Haegen zuversichtlich. Die Bestellungseingänge entwickelten sich gut, der Auftragsbestand sei weiterhin auf einem hohen Niveau, sagte er. Für die Zukunft kann er sich gemäss den Aussagen auch die Übernahme eines Start-ups vorstellen, "aber nicht um jeden Preis". Insgesamt seien Zukäufe in der Grössenordnung von 100 Millionen Franken im Bereich des Möglichen.

op/fr/tt/kw