Ehemaliger Julius-Bär-Chef von Finma gerügt

Zürich (awp) - Die Finanzmarktaufsicht Finma hat den ehemaligen Julius-Bär-CEO Boris Collardi gerügt. Dies teilte sein heutiger Arbeitgeber, die Privatbank Pictet, mit. Die Rüge steht im Zusammenhang mit der Finma-Untersuchung zu mutmasslichen Korruptionsfällen rund um den venezolanischen Ölkonzern PDVSA.

rw/gab