Vontobel-Tochter Twentyfour Asset Management ernennt neuen CEO

Zürich (awp) - Die Vontobel-Tochter Twentyfour Asset Management hat Ben Hayward, einen der Gründungspartner, zum neuen CEO ernannt. Er löst den langjährigen CEO Mark Holman an der Spitze des britischen Unternehmens ab, wie Vontobel am Mittwoch mitteilte.

Hayward ist laut dem Communiqué seit sechs Jahren in der Geschäftsleitung von Twentyfour. Seine bisherige Verantwortung für das tägliche Portfoliomanagement im Bereich Asset-Backed Securities (ABS) werde er abgeben, bleibe aber zusätzlich zu seiner CEO-Aufgabe im Asset Allocation Committee des Unternehmens.

Der bisherige CEO Mark Holman, der Twentyfour seit der Gründung vorstand, widmet sich neu zu 100 Prozent dem Portfoliomanagement. Zuvor habe er eine Vollzeittätigkeit als Portfoliomanager mit seiner Tätigkeit als Geschäftsführer kombiniert. Twentyfour hat ausserdem die beiden Partner Eoin Walsh und Sujan Nadarajah in die Geschäftsleitung berufen.

Vontobel hatte 2015 einen Anteil von 60 Prozent an dem auf Anleihenanlagen spezialisierten Investor mit Sitz in London übernommen. Im Juni dieses Jahr übernahm die Schweizer Gruppe auch die verbleibenden 40 Prozent.

tv/tp