WEF 2020: Schweiz erneut auf erstem Platz im Fachkräftewettbewerb

Zürich (awp) - Die Schweiz bleibt an der Spitze im weltweiten Wettbewerb um die besten Talente. Das attestiert ihr eine Studie zu 125 Ländern, die der Personaldienstleister Adecco anlässlich des WEF veröffentlichte.

In der Rangliste des Global Talent Competitiveness Index (GTCI) belegt die Schweiz bereits zum siebten Mal in Folge den ersten Platz, wie Adecco am Mittwoch mitteilte. Damit steht die Schweiz seit Einführung des Index im Jahr 2013 an der Spitze des Rankings.

Die USA schieben sich vom dritten auf den zweiten Platz vor, Singapur rutscht im Vergleich zu 2019 einen Platz ab und belegt jetzt den dritten Rang.

Soziale Integration harzt

Als die drei Hauptgründe für den Spitzenplatz der Schweiz benennt die Studie erstens die hohe Lebensqualität, die es ermögliche, Fachkräfte im Land zu halten. Zweitens sorge das duale Berufsbildungssystem für gute Aus- und Weiterbildungschancen. Drittens biete die Schweiz gute rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Eher gemischt falle das Resultat für die Schweiz aber in Sachen soziale Integration von Minoritäten aus. In diesem Punkt schneide die Schweiz im internationalen Vergleich eher schlecht ab (16. Rang).

sta/rw