Medacta erhält Zulassungen für Augmented-Reality-Plattform in Europa und USA

Castel San Pietro (awp) - Das Tessiner Orthopädieunternehmen Medacta vermeldet Zulassungen für die Anwendungen seiner NextAR Augmented-Reality-basierten Operationsplattform. So hätten die Applikationen für Knie, Schulter und Rückgrat eine Registrierung in Europa erhalten, die Schulter-Applikation habe derweil eine Genehmigung der US-Gesundheitsbehörde erhalten.

Medacta wolle mit der NextAR-Plattform einen weiteren Schritt in der personalisierten Medizin machen, indem die Genauigkeit der Computer-assistierten Chirurgie verbessert werde, heisst es in einer Medacta-Mitteilung vom Donnerstagabend. Die Plattform könne dank einem begrenzten vorgängigem Investitionsbedarf und einer Reduktion der Kosten pro Fall die Nachhaltigkeit des Gesundheitswesens verbessern, gibt sich das Unternehmen überzeugt.

tp/