BB Biotech bestätigt Gewinn für 2019 und erwartet 2020 akzentuierte Übernahmen

Schaffhausen (awp) - Es bleibt auch bei der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen dabei, dass die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech 2019 in die Gewinnzone zurückgekehrt ist. Das insgesamt günstige Aktienumfeld habe dabei geholfen, bestätigte die Gesellschaft. Den Aktionären winkt eine höhere Dividende.

Mit der Vorlage des Geschäftsberichts für 2019 bestätigt die Gesellschaft am Freitag, 2019 einen Nettogewinn von 677 Millionen Franken erzielt zu haben. In Einklang mit der Ausschüttungspolitik der vergangenen Jahre werde der Verwaltungsrat an der Generalversammlung am 19. März 2020 eine reguläre Dividende von 3,40 Franken pro Aktie vorschlagen nach 3,05 Franken im Vorjahr. Das entspreche einer Dividendenrendite von 5 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie von BB Biotech im Dezember 2019.

Generell habe sich BB Biotech im vergangenen Jahr dank des allgemein günstigen Aktienmarktumfeldes gut entwickelt. Dabei habe auch der Biotechsektor mit Fortschritten überzeugt. Den Angaben zufolge haben die besseren Fundamentaldaten Übernahmen und Fusionen in der Branche begünstigt. Unterstützung bekam die Branche darüber hinaus von der Kursentwicklung gegen Jahresende.

Endspurt in Q4

Vor allem im Schlussquartal 2019 kam noch einmal deutlich Bewegung in die Branche. Wie die Gesellschaft im Geschäftsbericht festhält, hat die US-Zulassungsbehörde FDA zwischen Oktober und Dezember 27 neue Arzneimittel zugelassen. Damit stieg die Gesamtzahl der Zulassungen im Berichtsjahr auf 48. Nahezu die Hälfte dieser Arzneien stammte aus Biotechlaboren.

Für das bereits laufende Jahr geht die Gesellschaft davon aus, dass sich die "akzentuierten M&A-Aktivitäten innerhalb des Sektors vor dem Hintergrund attraktiver Bewertungen kleiner und mittelgrosser Biotechunternehmen fortsetzen."

hr/kw