Ehemaliger Rieter-Verwaltungsratspräsident Kurt Feller verstorben

Zürich (awp) - Der ehemalige Rieter-Verwaltungsratspräsident und Vorsitzende der Konzernleitung Kurt Feller ist tot. Er verstarb am Dienstag in seinem 83. Lebensjahr nach schwerer Krankheit, wie Todesanzeigen der Rieter Holding und der Familie vom Freitag in der "Neuen Zürcher Zeitung" zu entnehmen ist.

Feller war im Jahr 1977 im Bereich Finanz und Rechnungswesen in die Maschinenfabrik Rieter eingetreten und übernahm 1989 das Amt des CEO. Von 2000 bis 2008 präsidierte er den Verwaltungsrat des Rieter-Konzerns.

Feller habe mit Tatkraft, unternehmerischem Geschick und einem enormen Einsatz die Jahrzehnte mitgeprägt, in denen sich Rieter von der exportorientierten Winterthurer Maschinenfabrik zum weltweit präsenten Konzern entwickelte, würdigt der Winterthurer Konzern seinen ehemaligen Präsidenten in der Todesanzeige.

tp/kw