Calida-Aktien legen nach Jahreszahlen zu

Zürich (awp) - Die Aktien von Calida sind am Freitag im frühen Handel gesucht. Mit dem am Morgen vorgelegten Jahresergebnis übertraf die Bekleidungsherstellerin die Erwartungen am Markt. Calida ist 2018 weiter gewachsen und hat trotz Investitionen und eines positiven Einmaleffekts im Vorjahr den Betriebsgewinn stabil gehalten.

Die Calida-Aktien legen gegen 10.00 Uhr um 2,2 Prozent auf 30,50 Franken zu. Der Gesamtmarkt gemessen am SPI notiert derweil 0,6 Prozent stärker.

Obwohl sich das Unternehmen in herausfordernden Märkten bewege, sei es gelungen ein starkes Wachstum zu erzielen, kommentiert Vontobel. Das organische Wachstum sei klar über den Erwartungen ausgefallen. Auch die ZKB zeigt sich beeindruckt: Das Wachstum sei angesichts rückläufiger Gesamtmärkte erfreulich.

Den Ausblick bezeichnet der zuständige ZKB-Analyst indes als realistisch, dieser werde aber kaum für Euphorie sorgen. Die andauernden Investitionen belasteten auch mit Blick nach vorne die EBIT-Entwicklung, und das frühere EBIT-Margenziel von 8 bis 10 Prozent sei in weite Ferne gerückt.

Die Visibilität bleibe gering und das Umfeld heraufordernd, heisst es den auch bei Vontobel mit Blick in die Zukunft.

Sowohl Vontobel als auch die ZKB halten an ihren neutralen Bewertungen der Aktie fest.

jl/ys