Coop und Migros erneut in den Top 50 der grössten Detailhändler

Zürich (awp) - Der Gesamtumsatz der 250 grössten Detailhändler weltweit ist im Geschäftsjahr 2018 erneut gestiegen. Konkret betrug der Zuwachs 4,1 Prozent auf neu 4,74 Billionen US-Dollar, wie aus einer am Donnerstag publizierten Studie des Beratungsunternehmens Deloitte hervorgeht. Angeführt wird die Liste erneut von den US-Unternehmen Wal-Mart und Costco. Neu auf den dritten Rang schaffte es der E-Commerce-Riese Amazon.

Auch die Schweiz ist mit vier Unternehmen in der Liste vertreten. Die Genossenschaften Migros (Platz 39, unverändert) und Coop (46; -2) schafften es erneut in die Top 50, während Richemont (96) erstmals unter die 100 grössten Unternehmen vorstiess. Der Reisedetailhändler Dufry folgt auf Platz 120.

Im Ausblick auf das Jahr 2020 rechnet die Detailhandelsexpertin Karine Szegedi für die Schweizer Unternehmen mit stagnierenden Umsätzen. Dies begründet sie mit geopolitischen Herausforderungen und dem starken Schweizer Franken. Auftrieb könnte allerdings die anhaltend positive Entwicklung der Online-Umsätze verleihen.

yl/rw