Implenia-Aktionäre segnen alle Anträge ab

Dietlikon (awp) - Die Aktionäre des Baukonzerns Implenia haben an der Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. So wurde unter anderem die Ausschüttung einer Dividende von 0,50 Franken je Aktie gutgeheissen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Die Reduktion gegenüber dem Vorjahr um 75 Prozent (Dividende für 2017 lag bei 2 Fr.) erklärt sich mit einem deutlichen Gewinneinbruch im Geschäftsjahr 2018. Grund dafür waren erhebliche Wertberichtigungen, die das Unternehmen in Norwegen und Deutschland, aber auch in Polen vornehmen musste. 2017 hatten bereits der Rechtsstreit um das Zürcher Letzigrund-Stadion sowie Kostensenkungsmassnahmen im Strassen- und Tiefbau für einen Gewinntaucher von über einem Drittel gesorgt.

An der GV wurden weiter der Jahresbericht, die Jahresrechnung und in einer Konsultativabstimmung der Vergütungsbericht 2018 gutgeheissen. Die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Hans Ulrich Meister (Präsident), Kyrre Olaf Johansen, Henner Mahlstedt, Ines Pöschel, Laurent Vulliet und Martin Fischer wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt, neu in das Gremium wurde Barbara Lambert gewählt. Sie gehört unter anderem seit April 2018 auch dem Verwaltungsrat der Banque Pictet & Cie S.A. an.

cf/tt