Basilea schliesst Verkauf der chinesischen F&E-Tochter ab

Basel (awp) - Basilea hat sich wie angekündigt von seinem chinesischen Forschungstochterunternehmen Basilea Pharmaceutica China getrennt. Der Verkauf für 6,3 Millionen US-Dollar an den US-Konzern PHT International sei nun abgeschlossen, teilte Basilea am Donnerstag mit.

Basilea habe die erste Zahlung von PHT in Höhe von 2,5 Millionen USD wie vereinbart erhalten, heisst es weiter. Im Laufe der nächsten drei Jahre haben die Basler noch Anspruch auf die restlichen 3,8 Millionen des Kaufpreises. Alle 72 Mitarbeitenden der chinesischen Einheit sowie die gesamten Gebäude und Anlagen wurden von PHT übernommen. Und PHT stelle Basilea auch in Zukunft F&E-Dienstleistungen über den bestehenden Standort in China zur Verfügung.

mk/uh