Orascom DH dank Immobilien mit schwungvollem Jahresstart in Ägypten

Altdorf/Kairo (awp) - Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH ist in Ägypten schwungvoll ins Geschäftsjahr 2021 gestartet. So verkaufte die Gesellschaft viel mehr Wohnungen und Häuser als noch im Vorjahr. Damit konnte die anhaltende Schwäche im Hotelgeschäft mehr als kompensiert werden.

Im ersten Jahresviertel stieg der Umsatz des ägyptischen Tochterunternehmens ODE um 62 Prozent auf 1,46 Milliarden ägyptische Pfund an, was umgerechnet rund 84 Millionen Schweizer Franken entspricht. Der bereinigte Betriebsgewinn EBITDA erreichte dabei 590 Millionen Pfund, bei einer Marge von 40,5 Prozent, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Montag mitteilte. Der Reingewinn wurde mit 439 Millionen Pfund nahezu vervierfacht.

Zu verdanken ist der kräftige Anstieg vor allem einem starken Immobiliengeschäft. So sei in Ägypten die Nachfrage nach Zweit-Residenzen am Roten Meer und in El Gouna stark gewesen, heisst es. Auch beim Erstwohnungs-Projekt "O West" in Kairo seien weitere Fortschritte und Verkaufserfolge erzielt worden.

Weiterhin gedrückt zeigt sich dagegen das Hotelgeschäft, wo die Erträge um einen Drittel auf noch 95 Millionen ägyptische Pfund einbrachen. Wegen der Pandemie sei der internationale Tourismus im ersten Quartal weitgehend ausgeblieben. Bis zum Ende der Pandemie würden die Angebote würden verstärkt auf die lokale Nachfrage ausgerichtet.

Die Muttergesellschaft Orascom DH wird die Quartalszahlen am 18. Mai vorlegen.

an/kw