Aryzta-Aktien nach Zahlenvorlage und Strategie-News klar fester

Zürich (awp) - Die Aktien von Aryzta haben den Handel am Dienstag mit deutlich höheren Kursen aufgenommen. Der finanziell angeschlagene Backwarenkonzern hat mit soliden Zahlen zum ersten Quartal 2020/21 die Anlegerschaft positiv überrascht. Zu überzeugen scheinen auch die vom Management an einer Telefonkonferenz zu den Plänen der Gruppe gemachten Aussagen.

Gegen 09.25 Uhr rücken Aryzta an der Börse um 4,9 Prozent auf 0,6925 Franken vor. Der Gesamtmarkt rückt gemessen am breiten SPI leicht um 0,1 Prozent vor.

Aryzta habe zum ersten Quartal relativ solide Geschäftszahlen vorgelegt, schreibt Andreas von Arx von der Bank BaaderHelvea. Nun bleibe aber abzuwarten, wie sich das Geschäft vor allem in Europa weiterentwickle, auch mit Blick auf die Folgen der zweiten Corona-Welle.

Entscheidend sei für Aryzta aber, mit welchen strategischen Plänen die Gruppe in die Zukunft schreiten werde, so von Arx weiter. An der noch laufenden Telefonkonferenz teilten die Aryzta-Verantwortlichen etwa mit, dass die Schulden durch selektive Teilverkäufe abgebaut werden sollen. Durch Verkäufe sollen 600 bis 800 Millionen Euro in die Aryzta-Kassen fliessen.

Mit Details zur strategischen Ausrichtung rechnet Vontobel-Analyst Jean-Philippe Bertschy anlässlich der Generalversammlung vom 15. Dezember. Bertschy geht davon aus, dass Verwaltungsratspräsident und Interims-Chef Urs Jordi die Aktivitäten von Aryzta auf das Kerngeschäft fokussieren wird. Der Handel mit den Aryzta-Aktien dürfte dabei über längere Zeit sehr volatil bleiben.

mk/ra