Schweiter kauft Acrylglasplattenfirmen in Grossbritannien - Umsatz 126 Mio GBP

Steinhausen (awp) - Der Industriekonzern Schweiter tätigt in Grossbritannien eine grössere Übernahme. Er kauft für das Display-Geschäft der Sparte 3A Composites das Acrylglasplattengeschäft von Lucite International sowie die britische Vertriebsgesellschaft Perspex Distribution.

Die Firmen hätten im letzten Geschäftsjahr mit rund 330 Mitarbeitern einen Umsatz von insgesamt 126 Millionen Pfund erzielt, teilte Schweiter am Donnerstag mit. Zum Vergleich: Schweiter schrieb im letzten Jahr einen Umsatz von knapp 1 Milliarde Franken.

Der Unternehmenswert für die Gesellschaften beträgt laut den Angaben 92 Millionen Pfund. Die Transaktion solle nach der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden und nach der Ausgliederung der Produktionstätigkeit in eine eigenständige Gesellschaft abgeschlossen werden.

Lucite Acrylic Sheet sei einer der führenden europäischen Hersteller von Acrylglasplatten und Verbundwerkstoffen, wobei zwei Hauptkategorien von Platten hergestellt würden: Perspex Allzweckplatten und Lucite Sanitär-Platten. Die Perspex-Platten würden von Kunden in den Bereichen Display, visuelle Kommunikation und verwandte Branchen verwendet, hiess es weiter.

Diese Platten werden über ein Vertriebsnetz, welches auch die erworbene Perspex Distribution in Grossbritannien einschliesst, in Kontinentaleuropa, Afrika und anderen Regionen verkauft. Die Produktpalette von Perspex sei eine der breitesten in der Branche, und der Markenname Perspex sei einer der weltweit führenden Markennamen für Produkte aus Acrylglasplatten, wurde zudem betont.

Schweiter stärkte die Sparte 3a Composites bereits 2015 (Polycasa) und 2017 (Athlone Extrusions) mit Akquisitionen.

rw/cf