Highlight E&E kehrt im ersten Halbjahr in die Gewinnzone zurück

Pratteln (awp) - Die Highlight Event and Entertainment AG hat trotz der Auswirkungen der Coronakrise die Wende geschafft und im ersten Halbjahr einen Gewinn erzielt. Dagegen ist der Umsatz um mehr als ein Viertel eingebrochen.

Die in den Bereichen Film, Sport- & Event-Marketing und Sport tätige Firma hat laut eigenen Angaben vom Donnerstag im ersten Halbjahr 2020 einen um 26,9 Prozent tieferen Umsatz von 172 Millionen Franken verbucht. Dank entschlossenem Kostenmanagement und schlanken Strukturen habe das Betriebsergebnis (EBIT) aber auf +11,0 Millionen von -6,4 Millionen Franken in der Vorjahresperiode verbessert werden können. Auch das Konzernergebnis stieg auf +1,1 Millionen von -12,6 Millionen Franken.

Das Film-Segment verbuchte einen Umsatzeinbruch von 30,4 Prozent auf 98,0 Millionen Franken, weil wegen der Covid-19-Pandemie die Umsätze im Kinoverleih und bei den weitgehend unterbrochenen Auftragsproduktionen weitgehend ausblieben. Im Bereich der digitalen Vertriebsformen (Produktionen für Netflix, Amazon, E-Disney etc.) setzte sich dagegen das Wachstum fort.

Während das Segment Sport- und Event-Marketing (Vermarktung von internationalen Sport-Grossveranstaltungen) aufgrund von Währungseffekten einen Umsatzrückgang um 1,7 Millionen Franken auf 31,2 Millionen Franken habe hinnehmen müssen, habe das Segment Sport (namentlich die Sport 1-Gruppe) gar einen Umsatzeinbruch von 28,2 Prozent auf 43,2 Millionen Franken verbucht. Dieser sei hauptsächlich auf rückläufige Werbeerlöse infolge der Covid-19-bedingten Ausfälle von Sportveranstaltungen zurückzuführen.

pre/yr